Am Niederrhein. Die Spielgemeinschaft gewinnt in Grefrath mit 24:19. Die Herrenmannschaft der Vereinigten enttäuscht bei der 23:35-Pleite in Biefang.

Die Damen der Handballspielgemeinschaft Haldern/Mehrhoog/Isselburg haben das schwere Auswärtsmatch in der Landesliga bei der Turnerschaft Grefrath mit 24:19 (13:10) für sich entscheiden können. „Wir haben ein echt gutes Spiel gemacht und es im Kollektiv erfolgreich gelöst. Auch die angeschlagenen Spielerinnen haben sich zur Verfügung gestellt. Zudem treten die Mädels, die bisher nicht so im Fokus standen, immer mehr in die Verantwortung“, lobte HSG-Coach Michael Kessel die mannschaftliche Geschlossenheit.