Tischtennis

Die Doppel sind in den Reeser Partien entscheidend

Cedric Görtz gewann in Herne beide Einzel, ging aber im Doppel mit Jörn Franken zweimal leer aus.

Foto: Thorsten Lindekamp

Cedric Görtz gewann in Herne beide Einzel, ging aber im Doppel mit Jörn Franken zweimal leer aus. Foto: Thorsten Lindekamp

Rees.   In der NRW-Liga muss sich der TTV Rees-Groin mit einem 8:8 in Herne begnügen. Die Landesliga-Vertretung gewinnt mit 9:7 gegen BV DJK Kellen.

Mit einem Zähler musste sich der TTV Rees-Groin im NRW-Liga-Spiel beim TTC Herne-Vöde zufrieden geben. „Das war sicherlich nicht das, was wir uns vorgestellt hatten“, gab Mannschaftsführer Carsten Franken nach dem 8:8-Unentschieden zu. Entscheidend war, dass die sonstige Stärke der Reeser diesmal die Schwäche war.

Denn die TTV-Sechs verlor alle vier Doppel. So hatten zu Beginn Jörn Franken/Cedric Görtz und Sascha Bußhoff/Tobias Feldmann klar mit 0:3 das Nachsehen. Carsten Franken/Christian Schepers unterlagen zudem mit 9:11 im fünften Satz. In den Einzeln lief es dann besser. Von den ersten sechs konnte der TTV fünf gewinnen, so dass die Punkte von Cedric Görtz, Carsten Franken, Tobias Feldmann, Sascha Bußhoff und Christian Schepers das Match zum 5:4 drehten. „Da hatten wir uns eigentlich in eine gute Position gebracht und waren anschließend drauf und dran, uns entscheidend abzusetzen“, berichtete Carsten Franken. Das funktionierte allerdings nicht, weil Jörn Franken, Carsten Franken und Sascha Bußhoff letztendlich alle in fünf Durchgängen verloren.

Dagegen gewannen Cedric Görtz, Tobias Feldmann und Christian Schepers auch ihre zweiten Einzel, so dass es mit einer 8:7-Führung ins Abschlussdoppel ging. Hier hatten dann erneut Jörn Franken/Cedric Görtz in vier Sätzen das Nachsehen. Damit endete das Reeser Gastspiel in Herne wie schon in der vergangenen Saison mit einem Remis.

Dass das Landesliga-Match der Reeser Zweitvertretung gegen Schlusslicht BV DJK Kellen eine ganz enge Nummer werden könnte, war aufgrund des Fehlens von gleich drei Akteuren schon im Vorfeld abzusehen. Schlussendlich setzten sich die Reeser mit einem 9:7-Erfolg durch, den die beiden Youngster Henri Schmidt und Robin Tepasse im Schlussdoppel sicherten. Überhaupt war bei der Reeser Zweitvertretung der starke Auftritt in den Doppeln entscheidend. Denn zu Beginn hatten bereits Schmidt/Tepasse sowie Jadranko Roso/Ingo Schraven und Dimitrij Maruschtschak/Pascal Willer gewonnen.

In den Einzeln trumpfte dann Ingo Schraven bei seinem ersten Einsatz in dieser Saison auf und konnte sich in beiden Matches behaupten. Die weiteren Zähler holten Robin Tepasse, Dimitrij Maruschtschak und Pascal Willer.

Dritte Mannschaft siegt mit 9:3

Noch etwas deutlicher mit 9:3 gewann die dritte Reeser Mannschaft gegen den BV DJK Kellen III. Lucas Schmidt (2), Dimitrij Maruschtschak, Peter Gundlach (2), Jens Terhorst, Pascal Willer, Maruschtschak/Willer und Terhorst/Albers ließen in der Bezirksklassen-Begegnung nichts anbrennen. „Wir sind zufrieden. Wir wollten gegen den Aufsteiger gewinnen und haben das auch ohne Probleme geschafft“, meinte Dimitrij Maruschtschak.

In der Kreisliga musste die vierte Mannschaft des TTV eine 4:9-Niederlage gegen den TuS Rheinberg III hinnehmen. „Auch wenn sicherlich mehr für uns drin war, war das keine Glanzleistung“, stellte André Weidemann fest, der einen Punkt mit Werner Franken im Doppel holte. In den Einzeln waren Sven Kurzinski und David Berns (2) erfolgreich.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik