Fußball

Die Wochen der Wahrheit beginnen für den SV Vrasselt

Joel Manoch (re.) und der SVV reisen zum Hünting.

Joel Manoch (re.) und der SVV reisen zum Hünting.

Foto: Thorsten Lindekamp / Funke Foto Services GmbH

Vrasselt.  Nach zuletzt deutlichen Niederlagen in der Bezirksliga wollen die Blau-Weißen am Sonntag beim FC Olympia Bocholt wieder punkten.

Nach zuletzt zwei deutlichen Heimniederlagen hat für den SV Vrasselt der Abstiegskampf in der Bezirksliga begonnen. „Jetzt kommen die Wochen der Wahrheit“, weiß auch Trainer Sascha Brouwer, dass in den nächsten Begegnungen unbedingt wieder Punkte geholt werden müssen.

Bislang fällt die Ausbeute mit fünf Zählern aus sechs Partien recht bescheiden aus. Dementsprechend belegen die Vrasselter momentan auch nur Platz 13 – der am Ende nicht zum Klassenerhalt reichen würde.

Jedoch haben die Blau-Weißen auch überwiegend gegen Teams gespielt, die in der Endabrechnung eher oben in der Tabelle zu erwarten sind. „Drei, vier Punkte mehr hätten es allerdings schon sein können“, ärgert sich Brouwer, dass für sein Team in einigen Partien sicherlich mehr drin war. Die folgenden sechs Gegner bis zur Winterpause wertet der SVV-Übungsleiter nun allesamt auf Augenhöhe.

Bongers spielt nun beim Aufsteiger

So treten die Vrasselter am Sonntag um 15 Uhr beim Aufsteiger FC Olympia Bocholt an, der mit neun Zählern gut aus den Startlöchern gekommen ist und sich mit Torsten Bongers während der Saison auch noch einmal verstärken konnte. Der Stürmer erzielte zuletzt auch das 1:0-Siegtor der Bocholter beim SV Genc Osman II.

SVV-Torwart Dennis Meiners (krank) wird beim Auswärtsspiel auf dem Hünting nicht zur Verfügung stehen. Für ihn rückt entweder erneut Luca Pollmann oder Nils Feldmann zwischen die Pfosten. Passen muss auch Benjamin van Niersen, der spielende Co-Trainer hat Probleme mit der Achillessehne.

Wahrscheinlich für den Rest des Jahres werden die Blau-Weißen auf Maveric Hülsmann verzichten müssen, der sich im Training eine Bänderverletzung zugezogen hat.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben