Fußball

Fortuna Millingen setzt weiter auf eigene Stärken

Fortuna Millingen trifft auf  GW Lankern.

Foto: Thorsten Lindekamp

Fortuna Millingen trifft auf GW Lankern.

Millingen.   Die Mannschaft von Trainer Rolf Sent empfängt im vorgezogenen A-Liga-Spiel GW Lankern am heutigen Donnerstag.

Der normale Spielrhythmus von Sonntag zu Sonntag ist bei Fortuna Millingen aktuell ziemlich aus dem Takt gekommen. Am vergangenen Sonntag fiel die Partie beim SV Bislich aus. Und bereits heute wird an der Bruchstraße die vorgezogene Partie des 15. Spieltags der Kreisliga A gegen GW Lankern um 19.30 Uhr angepfiffen. Die Fortunen hatten wegen einer mannschaftsinternen Veranstaltung um die Verlegung gebeten.

Während Millingen bisher eine blitzsaubere Saison abliefert, prägen wechselhafte Leistungen und Ergebnisse die Spielzeit der Gäste. Nach drei Niederlagen in Folge konnte Lankern allerdings am letzen Sonntag wieder einen Dreier einfahren. Der SV Spellen wurde mit 3:2 geschlagen. „Sie sind sehr schwer einzuschätzen“, findet auch Fortuna-Coach Rolf Sent. „Mal hü, mal hott. Wobei sie wohl auch einige Verletzte in letzter Zeit zu beklagen hatten.“

Der erfahrenen Trainer der Millinger will sich aber eh nicht nach dem Gegner richten. „Wir werden versuchen, unser Spiel durchzudrücken. Das hat bisher in dieser Saison ja auch ganz gut geklappt“, sagt Sent, der weiterhin auf Aggressivität und Zweikampfhärte setzt, aber vor allem auch ein schnelles Umschaltspiel in die Spitze sehen möchte.

Zwar ist die Rot-Sperre von Lukas Reuyß abgelaufen, aber der Mittelfeldspieler kann heute nicht wieder auflaufen, da er gesundheitlich angeschlagen ist. Hinter den Einsätzen von Jens Lamers und Jan-Peter Eyting stehen noch Fragezeichen. „Es wird aber in jedem Fall eine Mannschaft auf dem Platz stehen, die gewinnen will“, ist sich Sent sicher.

Während die Fortuna am Sonntag dann Pause hat, muss sie danach unter der Woche das Nachholspiel beim SV Bislich antreten. Die Partie ist für Mittwoch, 15. November, angesetzt worden, wobei Millingen hofft, dass die Partie auf den Donnerstag verlegt wird.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik