Tennis

TV Elten gewinnt glücklich das Herren 40-Duell in Rees

Christian Habedank gewann mit dem TV Elten das Herren40-Lokalduell.

Foto: Thorsten Lindekamp

Christian Habedank gewann mit dem TV Elten das Herren40-Lokalduell. Foto: Thorsten Lindekamp

Rees.   Die Gastgeber vom TC Blau-Weiß Rees haben mit 4:5 das Nachsehen. Die Damen 30 verlieren ebenfalls unglücklich gegen den Club Raffelberg.

Die Damen 30 des TC BW Rees mussten sich in der Bezirksliga gegen den Club Raffelberg mit 4:5 geschlagen geben. Nach den Erfolgen im Einzel durch Stefanie Eyting, Kerstin Dumke und Heidi Holtzum gingen beide Teams beim Zwischenstand von 3:3 in die Doppelpaarungen. Dort konnte sich nur die Kombination Marion Wender/Melanie Kliemann mit 6:1, 4:6 und 12:10 durchsetzen, wobei die beiden anderen Doppel glatt an die Gegnerinnen gingen.

Parallel spielten in der Bezirksklasse A die Herren 40 ebenfalls auf der heimischen Platzanlage gegen die Nachbarn vom TV Sportfreunde Elten. Auch hier lautete die Zwischenbilanz nach den Einzeln 3:3, wobei sich beide Reeser Spitzenspieler, Markus Bolder und Volker Hermsen jeweils im Match-Tiebreak gegen Angelo Russo und Christian Habedank durchsetzen konnten. Im mittleren Paarkreuz verlor Uwe Holtzum gegen Udo Wittenhorst überraschend deutlich. Jörg Suhrbier musste sich knapp mit 3:6, 7:5 und 8:10 gegen Jürgen Seesing geschlagen geben. Jens Niermann setzte sich an Position fünf gegen Holger Gosens klar durch, Kai von Frommann verlor gegen Hans Sterbenk mit 4:6, 6.4 und 6:10. Auch die Doppel endeten knapp in den Resultaten. Volker Hermsen/Jörg Suhrbier unterlagen Angelo Russo/Christian Habedank mit 5:7 und 6:7. Marcus Bolder/Jörg Suhrbier gelang gegen Udo Wittenhorst/Holger Gosens mit 6:4 und 7:6 der Ausgleich.

Äußerst knapp ging dann der letzte und entscheidende Punkt im Spiel Jens Niermann/Kai von Frommann gegen Jürgen Seesing/Hans Sterbenk mit 6:2, 4:6 und 8:10 an die Sportfreunde aus Elten, wobei die Reeser im Match-Tiebreak zwischenzeitlich schon deutlich vorne lagen. Damit durften sich die Gäste über einen glücklichen 5:4-Sieg freuen. „Eigentlich hätte es ein Unentschieden geben müssen“, räumte aber auch die Eltener Nummer eins, Angelo Russo, ein.

Erfolg für die Herren 50

Dafür hatten die Reeser Herren 50 beim Spiel in Brünen in der Bezirksklasse A mehr Glück. Auch dort stand es nach den Einzeln 3:3. Für die Reeser punkteten Uwe Holtzum und Jörg Suhrbier, die einen Tag nach ihrem Einsatz bei den Herren 40 erfolgreich bei den Herren 50 aushalfen.

Gerd Schmülling setzte sich ebenfalls gegen Jörg Raab durch, Michael Kliemann verlor erneut im Match-Tiebreak. Michael Kemkes musste im Einzel verletzt aufgeben. Deshalb stellten sich Jörg Suhrbier und Uwe Holtzum unplanmäßig auch noch für die Doppel zur Verfügung und sorgten mit den Paarungen Jörg Suhrbier/André Kitzinger und Uwe Holtzum/Gerd Schmülling für die fehlenden zwei Matchpunkte und den erneut glücklichen 5:4-Sieg für die Reeser Herren 50.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik