Radsport

Volker Maas lenkt weiter die Geschicke der RG Haldern 03

Steffen Böing (v.li.), Uwe Terhorst, Simone Schäfer, Valentin Verbücheln, Michael Zauner Andreas Tenbrock, Katja Schmitz, Volker Maas und Günter Rosenfeld.

Steffen Böing (v.li.), Uwe Terhorst, Simone Schäfer, Valentin Verbücheln, Michael Zauner Andreas Tenbrock, Katja Schmitz, Volker Maas und Günter Rosenfeld.

Haldern.   Bei der Jahreshauptversammlung der RG Haldern 03 wird der Vorstand gewählt. Ein Straßenrennen ist im Juli geplant.

Bei der Jahreshauptversammlung der RG Haldern 03 vermeldeten die verschiedenen Abteilungen etliche Erfolge. Die Triathlonabteilung ist mit sieben Mitgliedern die kleinste Gruppierung und zeichnet sich durch Beständigkeit aus. Aus der Abteilung Breitensport konnte Fachwart Uwe Terhorst erfreuliche Zahlen vermelden. Die RG Haldern 03 bietet für Breitensportler ausgeschilderte Radtouren an, sowohl für das Rennrad als auch für das MTB. Diese so genannten Permanenten werden von Sportlern aus ganz Deutschland gerne angenommen und tragen dazu bei, den Verein und die Region bekannt zu machen.

Die Mountainbikeabteilung zeichnet sich durch zahllose Erfolge aus. Herausragend sind die Leistungen von Paul Mölls-Hüfing, der mit gerade mal zwölf Jahren schon dem Landeskader NRW angehört. Etliche weitere Sportler des Vereins belegten in den letzten Jahren die vorderen Plätze bei Landesmeisterschaften und auch bei regionalen Rennen. Zudem hat der Verein die Reeser Stadtmeisterschaften im Mountainbike ausgerichtet.

Auch im Straßensport tut sich so einiges in der RG Haldern 03. Hier wurden Landesmeistertitel und etliche weitere gute Ergebnisse eingefahren. Besonders hervorzuheben ist, dass der 15-jährige Kamil Kujawinski nun mit Unterstützung des Halderner Vereins in das Radsportinternat in Cottbus wechseln konnte. Dieser Sprung gelingt nur wenigen Rennfahrern und bedeutet regelmäßig eine spätere Kariere als Profifahrer.

Am 8. Juli 2018 wird die RG Haldern 03 außerdem ein Straßenrennen in Hamminkeln ausrichten. Hier können neben den Profis auch die Hobbyfahrer starten. Außerdem wird ein mobiler Bikepark für Kinder aufgebaut. Kinder ab drei Jahre können sich hier austoben und außerdem das Kinderbewegungsabzeichen (KIBAZ) ablegen. Das KIBAZ ist eine Vorstufe zum Deutschen Sportabzeichen und wurde extra für Kleinkinder konzipiert.

Valentin Verbücheln und Steffen Böing sind die frisch gewählten Kinder- und Jugendvertreter. Auch sie konnten zahlreiche positive Meldungen einbringen. Die Anzahl der Nachwuchsfahrer im Verein wächst kontinuierlich, das Betreuungsangebot wurde ausgeweitet und die Anzahl der Betreuer erhöht.

Vorsitzender Volker Maas ist neben seiner Vereinstätigkeit seit einiger Zeit auch für den Radsportverband NRW tätig. Als Berater in Verkehrsangelegenheiten unterstützt er den Vorstand des Radsportverbandes und arbeitet als Schnittstelle zwischen der Staatskanzlei, verschiedenen Ministerien und dem Radsportverband. Michael Zauner konnte als Geschäftsführer vorbildlich geführte Bücher und Zahlen vorlegen. Die Mitgliederentwicklung verläuft erfreulich und Dank treuer Sponsoren ist der Verein finanziell sehr solide aufgestellt.

Mit insgesamt neun lizenzierten Übungsleitern ist die RG Haldern 03 hervorragend aufgestellt und verfügt über so viel qualifizierte Betreuer wie kaum ein anderer Radsportverein im Land. Nach erfolgter Kassenprüfung wurde der alte Vorstand entlastet und es wurden Neuwahlen durchgeführt. Einstimmig wurden folgende Personen gewählt: Volker Maas (1. Vorsitzender), Michael Zauner (2. Vorsitzender und Geschäftsführer), Markus Willemsen (Fachwart Mountainbike), Uwe Terhorst (Fachwart Breitensport), Andreas Tenbrock (Fachwart Triathlon), sowie Katja Schmitz (Kassiererin). Simone Schäfer und Günter Rosenfeld wurden Kassenprüfer. Valentin Verbücheln und Steffen Böing wurden im Rahmen der Jugendversammlung ebenfalls einstimmig zu Jugendvertretern gewählt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik