Turnen

Vier Gymnastik-Titel blieben in Essen

Konzentriert mit dem Reifen: Leni Maya Schmeing bei den Offenen Essener Stadtmeisterschaften in der Kategorie Benjamins B 2011.

Konzentriert mit dem Reifen: Leni Maya Schmeing bei den Offenen Essener Stadtmeisterschaften in der Kategorie Benjamins B 2011.

Foto: Michael Gohl / FUNKE Foto Services

Essen.  Insgesamt 80 Gymnastinnen wetteiferten um den Titel bei den Offenen Stadtmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik.

Über eine große Anzahl an Teilnehmerinnen freuten sich die Veranstalter bei den alljährlichen Offenen Essener Stadtmeisterschaften RSG. Insgesamt über 80 Gymnastinnen aus elf verschiedenen Vereinen gingen an diesem Tag an den Start, die Veranstalter freuten sich auch über internationalen Gäste aus Belgien und Holland. Der Essener TB war mit 13 Gymnastinnen vertreten.

Der Wettkampf begann mit den Jüngsten in der KLK 8, die jeweils eine Übung ohne Handgerät präsentierten, Platz 12 ging dabei an Estelle Miller. Die Mädchen der KLK 9 turnten bereits einen Zweikampf, die Übung ohne Handgerät und mit einem Gerät. Trotz einiger Patzer konnte sich Carina Prymak den ersten Platz sichern und somit auch den Stadtmeistertitel. Platz drei ging an Samira Sadullaeva.

Die Kategorie Benjamins C zeigte jeweils eine Übung ohne Handgerät. Dort gingen drei Mädchen des ETB an den Start und konnten sauber ihre Übung zeigen. Platz eins errang Ekaterina Mololkina und Platz zwei ging an Eva Löber vom Essener TB. In der Kategorie Benjamins 2008 B präsentierte sich Laura Kubicko sehr stark, zeigte jedoch in der Übung mit den Keulen einige Fehler und musste sich mit Platz drei begnügen, durfte sich allerdings über den Stadtmeistertitel freuen.

Mädchen der Kategorie 2006 deutlich stärkerals die Konkurrenz

Ein Jahr älter sind die Prejuniors 2007, hier belegte Yasmina Nouri Platz drei. Die Juniors wurden in die Jahrgänge 2006 und 2005 aufgeteilt. In der älteren Klasse sicherten sich Lana Selakovic den ersten und Anastasiya Tolochanova den zweiten Platz. Die Mädchen aus der Kategorie 2006 zeigten sich ebenfalls deutlich stärker als die Konkurrenz. Darja Dalke belegte Platz eins und Diana Kohdab Platz zwei. Bei Mariia Kolot schlichen sich einige Fehler in die Übung und sie musste sich vorerst mit Platz fünf begnügen. Der Stadtmeistertitel wurde hier von allen 6 Mädchen angefochten und somit wurde die Gymnastin mit den meisten Punkten Stadtmeisterin.

Die Stadtmeisterinnen: Estelle Miller (KLK8), Carina Prymak (KLK9), Laura Kubicko (SWK), Darja Dalke (JWK)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben