Fußball-Kreisliga A 2

Hessler 06 droht keine Gefahr: Spitzenreiter hat spielfrei

Schwierige Aufgabe: SSV/FCA-Trainer Roger Petzke trifft mit seinem Team auf Preußen Sutum.

Schwierige Aufgabe: SSV/FCA-Trainer Roger Petzke trifft mit seinem Team auf Preußen Sutum.

Foto: Michael Korte

Gelsenkirchen.  Der Tabellenzweite SSV/FCA Rotthausen kann den Rückstand auf den Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga A 2 bestenfalls auf einen Punkt verringern.

Trainer Holger Siska und sein SV Hessler 06 können sich an diesem Sonntag genüsslich zurücklehnen. Sie haben in der Staffel 2 der Fußball-Kreisliga A spielfrei und werden trotzdem Tabellenführer bleiben. Nach der 2:3-Niederlage bei der DJK Blau-Weiß kann der Tabellenzweite SSV/FCA Rotthausen den Rückstand allenfalls auf einen Zähler verringern.

Aber das dürfte schwierig genug werden, denn das Team von Trainer Roger Petzke hat den Tabellenfünften Preußen Sutum zu Gast. Die Sutumer haben nach einem mäßigen Saisonstart die Kurve gekriegt und sind zuletzt viermal in Folge siegreich geblieben. Die DJK Blau-Weiß hat als Tabellendritter ebenfalls keine einfache Aufgabe vor der Brust. Die Schalker müssen zum einen Platz und drei Punkte schlechteren Aufsteiger VfL Resse 08.

Die Eisenbahner sind am Trinenkamp unter sich

Am Trinenkamp sind diesmal die Eisenbahner unter sich. ETuS Bismarck erwartet ETuS Gelsenkirchen. Der Sieger der Partie kann den Anschluss an Tabellenmittelfeld herstellen. Diese Ambitionen hat auch Arminia Ückendorf. Das Team von Murat Ak möchte gegen die Spvgg. Middelich-Resse den ersten Heimsieg einfahren.

Recht übel sieht es für Westfalia 04 II aus. Der Neuling hat seine vergangenen sechs Spiele verloren, zum Teil ziemlich deutlich, und ist jetzt an der letzten Stelle angekommen. Am Sonntag geht’s zur SG Eintracht 07/12. Außerdem spielen: Adler Feldmark gegen DJK TuS Rotthausen und Union Neustadt gegen Firtinaspor.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben