Knappenschmiede

Schalke schenkt Bochum im U-15-Revierderby fünf Stück ein

Tor für das Schalker U-15-Team: Niklas Barthel (Dritter von links) nimmt nach seinem Treffer zum 2:1 die Glückwünsche seiner Teamkollegen entgegen. Am Ende hieß es gegen Bochum 5:3.

Tor für das Schalker U-15-Team: Niklas Barthel (Dritter von links) nimmt nach seinem Treffer zum 2:1 die Glückwünsche seiner Teamkollegen entgegen. Am Ende hieß es gegen Bochum 5:3.

Foto: Michael Korte / FUNKE Foto Services

Sprockhövel/Gelsenkirchen.  In der C-Junioren-Regionalliga besiegt das Schalker U-15-Team Bochum mit 5:3. Die U-16-Fußballer der Königsblauen spielen in Sprockhövel 2:2.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die U-16-Fußballer des FC Schalke 04 sind in der B-Junioren-Westfalenliga, wenn auch recht sanft, vom Tabellenthron gestürzt, weil sie bei der TSG Sprockhövel nicht über ein 2:2 hinausgekommen sind. Erfolgreich war das U-15-Team der Königsblauen, das sich dank seines 5:3-Sieges über den VfL Bochum in der C-Junioren-Regionalliga auf Rang fünf verbessert und mit seinem Kontrahenten die Plätze getauscht hat.

B-Junioren-Westfalenliga

TSG Sprockhövel – FC Schalke 04 U16 2:2 (2:1). Obwohl es nur zu einem Zähler reichte und der SC Paderborn 07, der sich mit 4:1 bei der U16 Preußen Münsters behauptete, an den punktgleichen Königsblauen (beide 20) auf Platz eins vorbeizog, war Trainer Willi Landgraf zufrieden. „Insgesamt war das ein wirklich gutes Spiel. Beide Mannschaften stehen an der Tabellenspitze, und die Partie wurde den Erwartungen absolut gerecht“, sagte der 51-Jährige auf knappenschmiede.de.

Zwar schaffte es das Schalker U-16-Team beim Tabellendritten, den frühen Rückstand dank eines Treffers von Romeo Ferreira auszugleichen, nur zwei Minuten später lag es in der Baumhof-Arena aber schon wieder hinten. Doch das Landgraf-Team präsentierte sich nicht zum ersten Mal in dieser Saison mit einer sehr guten Mentalität und ackerte. Die Belohnung gab es in der 67. Minute: Der kurz zuvor eingewechselte Hadi Haidoura traf mit einem präzisen Distanzschuss zum 2:2.

Tore: 1:0 Konstantinos Toris (10.), 1:1 Romeo Ferreira (24.), 2:1 Duje Goles (26.), 2:2 Hadi Haidoura (67.).

FC Schalke 04 U16: Kindler - Murati (51. Giourouk), Milic, Lanfer, Pinke (80. Dziho) - Gyamfi, Pannewig, Özat, Sarli (64. Haidoura) - Ferreira, Tonye.

C-Junioren-Regionalliga

FC Schalke 04 U15 – VfL Bochum U15 5:3 (3:1). Das nennt man wohl Torfestival. Und am Ende waren die Schalker U-15-Kicker sehr glücklich, dass sie im Schatten der Veltins-Arena von den acht Treffern fünf erzielt hatten. „Wir haben ein gutes U-15-Spiel mit vielen Chancen und Toren auf beiden Seiten erlebt“, sagte Trainer Jakob Fimpel nach dem sechsten Saisonsieg. „Leider sind wir im eigenen Ballbesitz immer noch nicht so gefestigt und zielstrebig, wie ich mir das vorstelle. Dadurch haben wir Bochum immer wieder zurück ins Spiel kommen lassen.“

Nachdem Nedzhib Hadzha die königsblaue U15 in Führung gebracht hatte, fiel zwar der Ausgleich, aber nach 56 Minuten hieß es dann 4:1. Niklas Barthel, Armend Likaj per Elfmeter nach einem Foul an Nedzhib Hadzha und der eingewechselte Berat Arican hatten getroffen. Der VfL steckte in diesem U-15-Revierderby aber nicht auf und suchte weiter seine Chance, ohne dem Spiel jedoch in der hektischen Schlussphase noch eine Wende geben zu können.

Tore: 1:0 Nedzhib Hadzha (10.), 1:1 Kareem Al Mefleh (22.), 2:1 Niklas Barthel (29.), 3:1 Armend Likaj (35., Foulelfmeter), 4:1 Berat Arican (56.), 4:2 Lennart Koerdt (58.), 5:2 Assan Ouédraogo (59.), 5:3 Rahim Ramadani (64.).

FC Schalke 04 U15: Podlech - Barthel (63. Chana), Bollenberg, Likaj, Becker - Grüger, Mutanda (56. Rüger), Adigüzel - Rüzgar, Hadzha (51. Arican), Ouédraogo (63. Hot).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben