Fußball-Regionalliga

Schalkes U 23 fährt mit Nabil Bentaleb nach Oberhausen

Wie schon gegen Essen wird Nabil Bentaleb auch in Oberhausen das Schalker U-23-Trikot tragen.

Wie schon gegen Essen wird Nabil Bentaleb auch in Oberhausen das Schalker U-23-Trikot tragen.

Foto: Thorsten Tillmann

Gelsenkirchen.  Nur 39 Tage nach dem Hin- kommt es zum Rückspiel in der Regionalliga zwischen Rot-Weiß Oberhausen und der U 23 des FC Schalke 04. Mit Bentaleb.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es ist gerade mal 39 Tage her, dass sich die U-23-Fußballer des FC Schalke 04 und die von Rot-Weiß Oberhausen in der Wanne-Eickeler Mondpalast-Arena zum Hinspiel getroffen haben (1:1). Nun messen sich die beiden Fußball-Regionalligisten im Stadion Niederrhein an der Oberhausener Lindnerstraße 2-6 (Samstag, 16.30 Uhr), und Torsten Fröhling hätte nichts dagegen einzuwenden, wenn für seine Schalker U-23-Mannschaft auch diesmal ein Zähler herausspränge.

Den Vorteil sieht der 53-jährige Fußball-Lehrer zwar beim Team seines Gegenübers Mike Terranova, „aber es wird auf alle Fälle interessant, weil wir in den vergangenen Spielen gesehen haben, dass wir mithalten können. Wir wollen erfolgreich sein“, sagt Torsten Fröhling – wohl wissend, dass RWO momentan einen Lauf hat, seine Fans im Rücken haben wird und im Hinspiel, das die Schalker Mannschaft nach der Roten Karte gegen Bastian Müller fast eine Stunde in Überzahl bestritten hat, vier Profis das U-23-Trikot getragen haben, nämlich Jonas Carls, Fabian Reese, Steven Skrzybski und Nassim Boujellab.

Görkem Can, Berkan Firat und Björn Liebnau fallen aus

Wie sein Aufgebot diesmal genau aussehen wird, wusste Torsten Fröhling am Freitag noch nicht. Sicher ist allerdings, dass der bei den Profis aussortierte Nabil Bentaleb nach seinem Regionalliga-Debüt beim 0:0 vor zwei Wochen gegen Rot-Weiss Essen zum zweiten Mal in der Schalker U-23-Mannschaft zum Einsatz kommen wird. Seine Schienbein-Verletzung, die ihn in der vergangenen Woche kurz hat pausieren lassen, hat der 25-jährige algerische Mittelfeld-Mann auskuriert.

Etwas erschwert worden ist die Vorbereitung für die Schalker U 23 dadurch, dass sie beim Training am Donnerstag improvisieren musste. „Der Boden war noch gefroren“, sagt Torsten Fröhling. „Aber am Freitagnachmittag war alles wieder in Ordnung.“ Fehlen werden in Oberhausen die verletzten Görkem Can, Berkan Firat und Björn Liebnau.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben