Schalke

Sogar Schalkes Torwart Sören Ahlers muss als Feldspieler ran

Jonas Hofmann gelang gegen Spartak Moskau II das zwischenzeitliche 1:1 für die U 23 des FC Schalke 04.

Jonas Hofmann gelang gegen Spartak Moskau II das zwischenzeitliche 1:1 für die U 23 des FC Schalke 04.

Foto: Olaf Ziegler

Kunming.  Schalkes U 23 verliert in China auch ihr zweites Spiel und unterliegt Spartak Moskau II mit 2:3. Trainer Fröhling bemängelt schwache Defensive.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach der 3:5-Niederlage gegen Roter Stern Belgrad II mussten sich die U-23-Fußballer des FC Schalke 04 in China auch in ihrem zweiten Spiel des „2019 Belt and Road Colourful Yunnan International Football Tournament“ beugen. Der Regionalliga-Aufsteiger unterlag am Freitag der zweiten Mannschaft von Spartak Moskau mit 2:3 (1:1).

„Wir haben ein extrem intensives und kämpferisches Spiel erlebt, in dem ich meiner Mannschaft eigentlich nur vorwerfen kann, dass wir so viele Gegentore kassiert haben“, sagte Schalkes U-23-Trainer Torsten Fröhling auf knappenschmiede.de. „Gegen einen spielstarken Gegner haben wir in der Defensive viel zu schwach agiert.“

Jonas Hofmann gleich per Freistoß zum 1:1 aus

Nachdem Jonas Hofmann den 0:1-Rückstand per Freistoß ausgeglichen hatte, verpassten es die Königsblauen in der Folge, nachzulegen und in Führung zu gehen. Kurz nach der Pause musste das Fröhling-Team dann erneut einen Rückstand hinnehmen, den die Moskauer aber per Eigentor wieder egalisierten. Zwar waren die Schalker dann das Team, das den Ton angab, den entscheidenden Treffer aber markierte Spartak Moskau II. Nach einer Flanke von rechts köpften die Russen das 3:2.

Als Problem wertete Torsten Fröhling, dass sein Kader viel zu klein und kein gelernter Innenverteidiger in China dabei sei. „Wir mussten sogar schon zweimal einen Torhüter als Feldspieler einwechseln“, sagte der 53-Jährige, der gegen Spartak Moskau II Schlussmann Sören Ahlers in der 82. Minute für Stürmer Randy Gyamenah gebracht hatte. „Die Hitze, die Höhenluft und das straffe Programm des Turniers machen der Mannschaft zu schaffen“, sagte Torsten Fröhling. „Wir dürften theoretisch siebenmal wechseln, jedoch fehlen uns auf der Bank die Alternativen, um die Jungs zu entlasten.“

Der Gegner am Sonntag ist die U-20-Auswahl Chinas

Ihr letztes Spiel bestreitet die Schalker U 23 am Sonntag (15. Dezember) gegen Chinas U-20-Auswahl. (AHa)

Tore: 1:0 (10.), 1:1 Jonas Hofmann (24.), 1:2 (47.), 2:2 (55., Eigentor), 2:3 (71.).

FC Schalke 04 U 23: Wozniak – Liebnau (44. Saho Sarho), Langer, Eggert, Hempel - Hofmann - Taitague, Fontein, Ceka, Halbauer (76. Gueye) - Gyamenah (82. Ahlers).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben