Kreisliga

Kreisliga-B-Partie in Esborn : „Eine absolute Katastrophe“

In dieser Szene schießt Endes Tim Eckleder, der beim deutlichen 5:0 Sieg seiner Mannschaft zwei Tore erzielen konnte, freistehend am Tor vorbei.

In dieser Szene schießt Endes Tim Eckleder, der beim deutlichen 5:0 Sieg seiner Mannschaft zwei Tore erzielen konnte, freistehend am Tor vorbei.

Foto: ka

Wetter/Herdecke.  Frust nach Partie in Kreisliga B: Esborns Co-Trainer Markus Bötzel ist schockiert über die Leistung des TuS Esborn II gegen FC Herdecke-Ende II.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Fußball-Kreisliga B sorgte Daniel Costa für das Comeback des Tages, die Enttäuschung des Tages gab es für Esborn Co-Trainer Markus Bötzel am Tag nach seinem 55. Geburtstag.

FC Wetter II – FSV Gevelsberg III 1:0 (0:0)

Der FC Wetter II hat gegen den FSV Gevelsberg III mit 1:0 gewonnen. Durch diesen knappen Sieg hat sich die Mannschaft von Trainer Marius Pownug den Titel „Wintermeister“ gesichert. Emanuel Cabral Proenca wurde eine Viertelstunde vor Spielende mit seinem 16. Saisontreffer zum Mann des Tages. „Wir haben uns heute insbesondere in der Anfangsphase auf dem hart gefrorenen Platz recht schwergetan“, so Pownug. „Wenn Gevelsberg etwas cleverer gewesen wäre, hätten sie sogar in Führung gehen können. Als es dann aber anfing zu tauen, kamen wir wesentlich besser ins Spiel und hatten dementsprechend unsere Torchancen. Wichtig war aber auch, dass wir endlich wieder einmal zu Null gespielt haben.“

Comeback des Tages

Besonders angetan war Pownug von der Leistung, die Daniel Costa nach fast einem Jahr Pause geboten hatte. „Es war sein erstes Spiel nach seiner Kreuzbandverletzung, dafür hat er seine Sache sehr gut gemacht und gezeigt, dass er uns in der Rückrunde weiterhelfen kann“, lobte Pownug.

Enttäuschung des Tages

TuS Esborn II - FC Herdecke-Ende II 0:5 (0:3)

Drei Spiele in Serie hatte der TuS gewonnen und sich auch für das Rückspiel des kleinen Ruhrtalderbys jede Menge vorgenommen. „Wir wollen uns für das 2:4 im Oktober rehabilitieren“, lautete die Vorgabe von Co-Trainer Markus Bötzel. Der hatte am Samstag noch seinen 55. Geburtstag gefeiert und insgeheim mit einem erfolgreichen Spiel seiner Truppe gerechnet. Zur Halbzeit war er dann aber bereits völlig desillusioniert.

„Das ist hier heute eine absolute Katastrophe, ich habe ja schon viele schwache Spiele von uns gesehen. Aber das, was wir hier und heute abliefern, ist einfach nur schlimm. Dem einen ist der Platz zu hart, dem anderen passt der Ball nicht. Das ist alles eine Sache der Einstellung und die hat bisher überhaupt nicht gestimmt.“ Zu diesem Zeitpunkt führte der FC nach Toren von Joel Benten, der bereits nach zehn Minuten einen Doppelpack geschnürt hatte und Tim Eckleder locker mit 3:0 Toren.

Nach dem Wechsel fielen dann trotz zahlreicher weiterer Chancen für den FC nur noch zwei Tore durch Eckleder und Marcel Weiß, weil insbesondere diese beiden noch zahlreiche Chancen leichtfertig, im Gefühl des sicheren Sieges, vergaben. Esborn hingegen tauchte während der zweiten Hälfte nur zweimal gefährlich vor dem Tor von Dustin Wienholt auf und so war Endes Trainer Ralf Eckleder nach dem Spiel mit der Leistung seiner Mannschaft entsprechend zufrieden. „Es war endlich einmal eine konzentrierte Leistung über die gesamte Spieldauer“, so Eckleder. „Wir haben von hinten heraus immer wieder über die 6, und die 10 das Spiel aufgebaut und außer bei der Chancenverwertung nichts falsch gemacht.“ Am nächsten Sonntag empfängt Eckleder mit seiner Truppe den SV Büttenberg zum Jahresabschluss am Kalkheck.

Ausblick

Sowohl für den Tabellenzweiten FC Gevelsberg-Vogelsang als auch für den Dritten Sportfreunde Haspe ist das Fußballjahr beendet. Beide haben am Wochenende spielfrei. Die Mannschaft von Trainer Marius Pownug tritt am Sonntag noch beim Schlusslicht in SW Silschede an, dann ist auch Torjäger Joao Lopes (16), der gegen Gevelsberg urlaubsbedingt fehlte, wieder dabei

Ab dem 16. Februar beginnt dann der Dreikampf um die beiden direkten Aufstiegsplätze. K

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben