Fußball Landesliga

SC Obersprockhövel tritt künftig ohne Dustin Najdanovic an

Dustin Najdanovic hat den SC Obersprockhövel aus beruflichen Gründen verlassen.

Dustin Najdanovic hat den SC Obersprockhövel aus beruflichen Gründen verlassen.

Foto: Walter Fischer / Funke Foto Services GmbH

Hattingen.  Der schnelle Spieler muss aus beruflichen Gründen kürzer treten und sucht eine neue Herausforderung. Gegen Berleburg will der SCO etwas starten.

Mit einer Serie möchte der SC Obersprockhövel in die Landesliga starten. Am Sonntag empfängt er den VfL Bad Berleburg, der nur einen Rang vor dem Relegationsplatz steht. Anstoß ist um 15 Uhr.

„Ich erwarte ein kampfbetontes Spiel. Die Gegner werden so auftreten, wie die meisten Teams in der Hinrunde gegen uns gespielt haben, sie werden tief stehen und kontern“, schätzt Trainer Niklas Mack. Dennoch glaubt er, dass der VfL einiges investieren wird, um in der Tabelle zu klettern. Konter möchte der SCO nicht zulassen. „Wir haben uns in der Vorbereitung auf das Herausarbeiten von Torchancen konzentriert und das Pressing gegen den Ball einstudiert“, erzählt Mack, der seine Mannschaft auch ohne Ball in Bewegung sehen möchte.

Sow, Kost und Tank sind noch nicht einsatzbereit

Dem SCO fehlen am Sonntag noch Saliou Sow, der zuletzt in seiner Heimat in Afrika war, sowie Robin Kost, der nach seinem Wadenbeinbruch erst zu Beginn des Jahres wieder ins Training eingestiegen ist, dann aber aufgrund einer Muskelverhärtung wieder gestoppt wurde. Außerdem ist Leon Tank mit Knieproblemen noch außer Gefecht und Dustin Najdanovic hat Obersprockhövel aus beruflichen Gründen verlassen.

„Er war so eingespannt, dass er es nur noch einmal zum Training geschafft hat. Nun sucht er eine neue Herausforderung, die besser mit seinen Arbeitszeiten vereinbar ist“, sagt Mack. Mit Najdanovic verliert der SCO Geschwindigkeit und einen Spieler, der gerne in Eins-gegen-eins-Situationen geht. „Sein großes Plus ist auch, dass er nur wenige Chancen für Tore braucht“, so Mack, der aber denkt, dass mit Zugang Lamine Diame nun ein ähnlicher Spieler im Kader steht.

SC Obersprockhövel hat zehn Punkte Rückstand zur Spitze

Das Ziel ist es, eine Serie zu starten und viele Punkte zu sammeln. „Es wird natürlich schwer, oben noch ein Wörtchen mitzureden. Hagen 11 und Dröschede sind zehn Punkte weg. Wir haben zwar ein Spiel weniger und könnten auf sieben heranrücken. Aber es wird schwierig“, so Mack, der aber jeden aus der oberen Tabellenregion ärgern möchte.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben