Fußball - Kreisliga B/C

Sportfreunde Wanne-Eickel II enteilen der Konkurrenz

Starke Serie: 17 Spiele lang ist der Meister Sportfreunde Wanne-Eickel II (re. Jascha Monzner) ungeschlagen geblieben.

Starke Serie: 17 Spiele lang ist der Meister Sportfreunde Wanne-Eickel II (re. Jascha Monzner) ungeschlagen geblieben.

Foto: Klaus Pollkläsener

Uneinholbar stehen die Sportfreunde Wanne-Eickel auf Platz eins und steigen in die Kreisliga A auf. Weitere Entscheidungen sind bereits gefallen.

Bereits drei Spieltage vor dem Saisonende stehen in der Kreisliga B die meisten Entscheidungen fest. Nur im Abstiegskampf der Gruppe zwei ist es noch richtig spannend, denn dort liegen gleich drei Teams punktgleich am Tabellenende. Wir fassen die wichtigsten Neuigkeiten rund um Auf- und Abstieg zusammen.

SF II steigen in die A-Liga auf

Durch den 4:0-Heimsieg gegen die zweite Mannschaft des SV Sodingen ist die Reserve der Sportfreunde Wanne in die Kreisliga A aufgestiegen. Nach einer unglaublichen Serie von 17 (!) ungeschlagenen Spielen in Folge hat das Team von Meister-Trainer Mike Maceri nun weiterhin zehn Zähler Vorsprung vor Firtinaspor Herne II, und ist somit nicht mehr einholbar.

„Das ist natürlich absolut verdient. Wer so lange nicht verliert, der steigt völlig zu Recht auf“, so der Erfolgs-Coach. Doch ein Wermutstropfen bleibt: Dem Aufstiegs-Trainer wurde bereits Anfang März mitgeteilt, dass der Verein in der kommenden Saison neue Wege gehen will, und dies mit anderen Trainern für die erste und zweite Mannschaft tun wird. „Das ist natürlich ein wenig unglücklich gelaufen, aber nach vier Jahren hätte der Abschied definitiv nicht schöner ausfallen können“, sagt Mike Maceri mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Stand jetzt möchte er erst mal eine kleine Pause einlegen und vielleicht seine Trainerlizenz machen. „Nach vier intensiven Jahren ist eine kleine Auszeit wahrscheinlich gar nicht so schlecht“, so der ehemalige Torhüter.

Drei Aufsteiger gefunden

Auch in der Kreisliga C sind die meisten Entscheidungen bereits gefallen. In der Gruppe eins haben die zweite Mannschaft von Eintracht Ickern und die dritte Mannschaft der Sportfreunde Wanne den Aufstieg bereits geschafft. Einzig die Meisterschaft in dieser Gruppe ist noch vakant.

Die Sportfreunde führen die Tabelle mit einem Punkt Vorsprung auf Ickern an. Am Sonntag konnte dann auch Firtinaspor Herne III den Aufstieg aus der Kreisliga C2 in die B-Liga klarmachen. Begleitet wird Firtina sehr wahrscheinlich von der neugegründeten dritten Mannschaft der DJK Falkenhorst, die am kommenden Sonntag, mit einem Sieg beim SV Holsterhausen II den Aufstieg festzurren kann.

Weichenstellung für die Relegation

Bereits am kommenden Sonntag könnten die Teilnehmer des Aufstiegs-Relegationsspiels feststehen. Aus der Kreisliga B Gruppe zwei wird definitiv Firtinaspor Herne II an dieser Partie teilnehmen, und könnte mit einem Erfolg den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga A perfekt machen.

In der Gruppe eins hat Eintracht Ickern, auf Tabellenplatz zwei, fünf Zähler Vorsprung vor Fortuna Herne II, die am Sonntag beim VfB Habinghorst zu Gast sind. Der unangefochtene Tabellenführer kann mit einem Sieg gegen die Fortuna-Reserve den Aufstieg in die A-Liga perfekt machen und somit auch Eintracht Ickern, bereits zwei Spieltage vor Schluss, zum Relegationsspiel verhelfen.

Denn da aus der Bezirksliga zu 99 Prozent niemand aus dem Fußballkreis Herne/Castrop-Rauxel in die Kreisliga A absteigen wird, findet sowohl ein Relegationsspiel um den A-Liga-Aufstieg, als auch ein Relegationsspiel, zwischen den beiden Tabellenvorletzten, gegen den Abstieg in die Kreisliga C statt.

In der Gruppe eins wird es da wahrscheinlich die DJK Falkenhorst II treffen, in der Gruppe zwei sind der ASC Leone, der SV Röhlinghausen und der SC Pantringshof punktgleich am Tabellenende. Die drei Teams spielen den direkten Absteiger, den Teilnehmer des Relegationsspiels und auch den direkten Nichtabstieg untereinander aus. In der Gruppe eins steht mit der zweiten Mannschaft von Arminia Ickern, die ihr Team schon am Anfang der Saison zurückzog, der direkte Absteiger bereits fest.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben