Fußball NRW-Liga

Jetzt gibt's keine Lücken mehr

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

1. FC Kleve verpflichtet Dominik Schütz und Marius Sowislo.

Der Sack ist zu, die Mannschaft steht. Der 1. FC Kleve hat zwei neue Spieler verpflichtet. Im Sturm soll Marius Sowislo für Tore sorgen, zwischen den Pfosten wird Dominik Schütz stehen.

Schütz kommt vom Regionalligisten FC Oberneuland nach Kleve. In der gerade abgelaufenen Saison hatte Schütz elf Einsätze als Torwart für Oberneuland. „Er ist ein guter Regionalliga-Torwart”, sagt FCK-Trainer Georg Kreß zu seinem neuesten Zugang. Dominik Schütz, Jahrgang 1986, ist Österreicher und spielte bereits in den U18- und U19-Nationalteams, bei der U21-Nationalmannschaft zählt er zum erweiterten Kader. Der 23-Jährige legte unter anderem Stopps bei FK Austria Wien, bei Hannover 96 2, bei SC Austria Lustenau und DSV Leoben ein.

Am anderen Ende des Fußballfeldes verstärkt Marius Sowislo den FCK. Der 26-jährige Stürmer kommt von Preußen Münster aus der Regionalliga West. Dort hat der Offensiv-Allrounder in der jüngsten Saison in 24 Spielen vier Tore geschossen. „Wir haben stark mit Kickers Emden konkurriert”, sagt FCK-Coach Kreß. Nachdem sie sich aber aus der Regionalliga zurückgezogen haben, entschloss sich Sowislo für den 1. FC Kleve. Vorherige Stationen waren DJK TuS Hordel und der Wuppertaler SV – wo Sowislo bereits unter Georg Kreß spielte. „Ich bin mit den beiden Verpflichtungen sehr zufrieden”, sagt der FCK-Trainer. Beide haben einen Vertrag für ein Jahr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben