Saison 2019/20

Der Kreis Olpe und die Basketball-Bezirksliga

Neuaufbau bei den Basketballern des FC Finnentrop, hinten v.l. Sergey Pipilenko, Alexander Zwinger, Juri Zwinger, Perparim Rushiti, Michael Koop; vorne v.l. Nikolay Monastyrskiy, Nikolaos Athanasiadis, Christos Athanasiadis, Andre Panfilenko, Eduard Borisov. Es fehlen: Viktor Monastyrskiy und Jakub Jankowski

Neuaufbau bei den Basketballern des FC Finnentrop, hinten v.l. Sergey Pipilenko, Alexander Zwinger, Juri Zwinger, Perparim Rushiti, Michael Koop; vorne v.l. Nikolay Monastyrskiy, Nikolaos Athanasiadis, Christos Athanasiadis, Andre Panfilenko, Eduard Borisov. Es fehlen: Viktor Monastyrskiy und Jakub Jankowski

Foto: volkher pullmann

Kreis Olpe.  Der Schrumpfungsprozess in unteren Ligen ist auch im Basketball unübersehbar.

Waren es vor drei Jahren noch zwölf und im Vorjahr noch elf Vereine, die in der Bezirksliga vertreten waren, so haben für 2019/20 nur noch neun Mannschaften gemeldet.

Immerhin: Die Meldungen aus dem Kreis Olpe zeigen eine positive Tendenz. Vier Kreisvereine starteten jetzt am Wochenende in die neue Spielzeit. Außer dem FC Finnentrop, TuS 09 Drolshagen und TV Kirchhundem ist nun mit dem TVO Biggesee 2 ein „Neuling“ dabei. Ergebnis: Sieg und Niederlage hielten sich die Waage.

FC Finnentrop

„Der erforderliche Umbruch hat stattgefunden“, konstatiert kurz und bündig der neue Mann auf der Kommandobrücke des FC Finnentrop, Perparim Rushiti, und blickt auf „sportlich schwierige Zeiten zurück“. Ahmet Korkmaz musste aus beruflichen Gründen sein Amt als Trainer niederlegen. „Er hatte eine Einheit geformt, die nie aufgegeben und stets hart an sich gearbeitet hat“, so der neue Coach. Jetzt ist Perparim Rushiti in Personalunion Trainer, Jugendtrainer und Abteilungsleiter.„Pepe“ Rushiti kennt seine Jungs seit der Stunde Null, möchte die hervorragende Stimmung in der jungen Truppe nutzen und „die tolle Arbeit mit unserem Eigengewächs weiterführen“. Ziel sei eine stetige Verbesserung und er hofft, dass sein junges motiviertes Team, die in der Vorsaison ins kalte Wasser geworfen wurde, den einen oder anderen Favoriten ärgern kann.

Im Fokus steht für den neuen Mann an der Linie vor allem die Defensive, „da wir mehr Stabilität in unserem Spiel benötigen, das hat sie letzte Saison gezeigt.“ Rushiti hofft auf eine starke Herrenmannschaft, auf die seine Jugendspieler aufschauen können. „Dafür werde ich alles tun.“

Dert Kader (in Klammer Alter): Michael Koop (19), Alexander Zwinger (24), - Juri Zwinger (17), Jakub Jankowski (16), Viktor Monastyrskiy (18), Nicolay Monastyrskiy (16), Andre Panfilenko (17), Sergey Pipilenko (25), Eduard Borisov (16), Christos Athanasiadis (26), Nikos Athanasiadis (27), Perparim Rushiti (27).

TuS 09 Drolshagen

Serkan Memed, der Macher der Basketballer im TuS 09 Drolshagen, hat in der neuen Saison weniger die Tabelle im Blick als vielmehr „die Integration der neuen Jungs in die Mannschaft“. Damit spielt er auf ein Problem der letzten Spielzeit an: „Wir hatten beim Training und auch bei den Spielen nie mehr als fünf bis sieben Mann. Mit dem Einbau von sechs Neuen aus der zweiten Mannschaft sollte das Problem gelöst sein.“

Für ihn stellt sich damit eher ein anderes Problem, nämlich „jeden Spieler mit genügend Spielminuten glücklich zu machen“. Für den engagierten Trainer ist es wichtig, die Entwicklung der einzelnen jungen Spieler und damit auch der Mannschaft voranzutreiben. „Wenn das alles so funktionieren sollte wie geplant, wäre vielleicht auch ein Platz unter den ersten Vier möglich.“

Der TuS-Kader (Alter in Klammer): Blerim Berisha (17), Tom Daniel (18), Gaetano Colica (18), Niklas Meinerzhagen (21), Sven Stahl (22), Hüssein Souleiman (22), Dustin Wurm (22), Matthias Vater (22), Robin Rohr (23), Abdul Souleinman (24), Simon Pashalidis (27), Serkan Memed (36), Philip Hermann (39).

TVO Biggesee 2

Der TV Olpe hat sich in der Basketball-Bezirksliga zurückgemeldet – mit einer zweiten Mannschaft. Der Kader ist ein Mix aus Jung und Alt: von dem 16-jährigen Leonard Rink bis zum 54-jährigen Hadi Seifpour, einem Basketballer aus dem Regenbogenland. „Es geht darum, dass junge Spieler Erfahrung sammeln sollen und die alten Strategen sie führen und anleiten“, sieht Basketball-Boss Daniel Baethcke die Hauptaufgabe der Mannschaft, die von Michael Alterauge und Thomas Schürholz betreut wird. Der bunte 20-köpfige Kadermix reicht von A wie Alabdl Razza bis W wie Wiegel Patrick. „Unser Ziel ist es, im Mittelfeld zu landen“, weist Baethcke auch auf die sportliche Note hin.

1. Spieltag der Bezirksliga: TVO Biggesee 2 - TuS Iserlohn Kangaroos 3 43:80; FC Finnentrop – TuS Fellinghause 2 44:77; TV Jahn Plettenberg – TV Kirchhundem 0:20 (kampflos): SG Hemer Hustlers – TuS 09 Drolshagen 43:81.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben