Fußball / Testspiele

14 Tore an einem Wochenende für den Oberligisten VfB Homberg

Dennis Wibbe hat für den VfB Homberg (gelb) gegen den VfB Hüls Homberg das 6:0 beigesteuert. Die Duisburger setzten sich mit 8:0 durch. Foto:Oleksandr Voskresenskyi

Dennis Wibbe hat für den VfB Homberg (gelb) gegen den VfB Hüls Homberg das 6:0 beigesteuert. Die Duisburger setzten sich mit 8:0 durch. Foto:Oleksandr Voskresenskyi

Am Niederrhein.   Mit zwei klaren Siegen bringt Fußball-Oberligist VfB Homberg die ersten beiden Testspiele der Vorbereitung auf die Saison 2018/19 hinter sich.

Mit zwei deutlichen Siegen hat Fußball-Oberligist VfB Homberg die ersten beiden Testspiele der Vorbereitung auf die Saison 2018/19 hinter sich gebracht. Am Samstag gab es einen klaren 8:0-Kantersieg gegen den westfälischen Landesliga-Aufsteiger VfB Hüls und einen Tag später gelang gegen A-Ligist Viktoria Alpen ein standesgemäßes 6:0. Abgesehen von Emre Demircan, der sich eine leichte muskuläre Verhärtung zuzog, haben zudem alle Spieler beide Partien unverletzt überstanden.

„Ich bin hochzufrieden“, zog Trainer Stefan Janßen eine positive Wochenend-Bilanz und sagte: „Gegen Hüls war das eine absolute Topleistung mit viel Spielfreude und Laufbereitschaft. Gegen Alpen war es am Anfang ein bisschen zäh. In der zweiten Halbzeit haben wir das Tempo dann etwas angezogen und der tapfere Gegner wurde auch zunehmend müde. In der letzten halben Stunde war es dann auch gut.“

VfB Homberg - VfB Hüls 8:0 (5:0). Die Homberger zeigten eine gute Leistung und waren gegen den Landesliga-Aufsteiger gleich klar dominant. Danny Rankl (9.) eröffnete früh den Torreigen und ließ allein in der ersten Halbzeit zwei weitere Treffer folgen (19., 42.). Außerdem war vor der Pause noch Justin Walker erfolgreich (15.). Hinzu kam ein Eigentor von Hüls’ Sebastian Hagemeister (37.). Im zweiten Durchgang erhöhten dann noch Dennis Wibbe (56.), Julien Rybacki (67.) und Patrick Dertwinkel (87.).

Viktoria Alpen - VfB Homberg 0:6 (0:1). Bei A-Ligist Alpen tat sich der VfB zunächst schwerer. Die Gastgeber zeigten eine engagierte Leistung und machten dem Favorit das Leben schwer. Homberg agierte vor allem in der Offensive nicht mit genug Tempo. In der Folge machte lediglich das Eigentor von Jonas Feuchter (40.) zur Pause den Unterschied. Mit zunehmender Spielzeit ließ die Viktoria dann allmählich nach, vor allem wohl kräftemäßig. Homberg steigerte sich und konnte das Ergebnis dann auch weiter hochschrauben. Erneut erzielte Torjäger Danny Rankl drei Treffer in einer Halbzeit (61., 73., 87.). Außerdem war noch Patrick Dertwinkel (74.) erfolgreich.

Holzheimer SG - GSV Moers 8:3 (2:2). Eine Stunde lang war das Spiel des Landesligisten GSV beim Landesligisten aus Westfalen in Holzheim eng. Die Moerser gingen im ersten Durchgang durch Carsten Plawky (17.) und Lars Drauschke (38.) zweimal in Führung. Jeweils glich der Gastgeber aus (31., 39.). Im zweiten Durchgang sorgten die Platzherren für ein deutliches Endergebnis. Ibrahim Üzüm (65.) konnte mit dem zwischenzeitlichen 4:3 nur Schadensbegrenzung betreiben. Trainer Thorsten Schikofsky: „Die ersten 60 Minuten waren okay. Danach sind wir läuferisch eingebrochen und hatten fast nichts mehr entgegenzusetzen.“

Weitere Testspiele

Spvgg Rheurdt-Schaephuysen II – SV Borbeck II 3:3 (0:1).

FC Neukirchen-Vluyn III – TSV Bockum II 1:2 (1:1).

TuS Fichte Lintfort III – DJK Wardt 0:3 (0:1).

Frauen: Viktoria Alpen – SC Bayer Uerdingen II 5:11 (3:5). Viktoria-Tore: Kim Martinek (3), Nina Martinek, Joelina Hortsch.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik