Fußball

7:1! Sonsbeck schießt sich gegen Fischeln an Tabellenspitze

So schön jubelten die Sonsbecker im Heimspiel gegen den VfR Fischeln.

So schön jubelten die Sonsbecker im Heimspiel gegen den VfR Fischeln.

Foto: Armin Fischer

Sonsbeck.  In der Fußball-Landesliga ist der SV Sonsbeck nach dem 7:1 im Topspiel über den VfR Fischeln der neue Tabellenführer.

Es war ein Spitzenspiel nur auf dem Papier, da waren sich die 280 Zuschauer im Willy-Lemkens- Sportpark einig. Der SV Sonsbeck entzauberte nach dem 7:0 gegen den VfL Rhede auch den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer VfR Fischeln mit 7:1 (3:0) und eroberte sich den Platz an der Sonne. Klaus Keisers (2), Max Fuchs, Sebastian Leurs, Jamie van de Loo und Alexander Maas trugen sich in die Sonsbecker Torschützenliste ein. Den siebten Treffer steuerte der Ex-Sonsbecker Hendrik Schons per Eigentor bei.

Die Rot-Weißen können nach vier Spielen mit zehn Zählern und 17:3 Toren sicherlich von einem traumhaften Saison-Start sprechen. Von den Verantwortlichen möchte jedoch niemand vom Aufstieg sprechen. „Die Jungs sind sehr fokussiert und arbeiten hart. Aber ich möchte nichts überbewerten“, tritt Trainer Heinrich Losing weiter auf die Euphoriebremse.

Die Rot-Weißen traten mit breiter Brust auf. In der zweiten Minute klingelte es bereits im Gäste-Tor. Nach einer Ecke von Jannis Pütz und Kopfball von van de Loo lenkte Schons den Ball unhaltbar in die lange Ecke zum 1:0. Nach dem schnellen Rückstand verletzte sich beim VfR auch noch Top-Vorlagengeber Robin Fuhrmann (12.). Für die Sonsbecker legte Keisers nach Freistoß von Pütz zügig per Kopf das 2:0 nach. VfR-Keeper Simon Sell faustete den Ball zwar noch weg, aber der Schiri-Assistent hatte das Leder hinter der Linie gesehen.

3:0 nach Elfmeter im Nachschuss

Nach Flanke von Timo Evertz zog Fuchs in den Strafraum, wo er zu Fall gebracht wurde. Der Unparteiische Ergün Martini zeigte auf den Elfmeterpunkt. Pütz scheiterte zwar an Sell. Jedoch war Fuchs zur Stelle und verwertete den Abpraller zum 3:0 (36.).

Keisers nutzte einen Abstimmungsfehler zwischen Schlussmann Sell und Innenverteidiger Linus Jark aus und schob den Ball zum 4:0 (53.) ins leere Tor. Nur sechs Minuten später erhöhte Leurs mit einer Bogenlampe unter die Latte zum 5:0. In der 61. Minute verkürzte Fischeln durch Jannick Geraets auf 1:5. Schons versuchte es dann noch zweimal (68./81.), scheiterte jeweils an Keeper Tim Weichelt. Van de Loo (71.) und Alexander Maas (89.) erhöhten mit zwei schönen Treffern noch auf 7:1.

„Sicherlich werden uns solche hohen Ergebnisse nicht jede Woche gelingen. Aber im Moment läuft es ganz gut, die Jungs verwerten ihre Chancen“, lobte Sonsbecks Trainer Losing am Ende.

Sonsbeck: Weichelt - Meier, Schoofs (82. Cetin), Elspaß (82. Werner), Evertz, Pütz, Terfloth, Leurs (73. A. Maas), K. Keisers, Fuchs (77. Alzedaue), van de Loo.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben