Fußball-Landesliga

Absprachefehler: Fichte Lintfort schickt Torhüter Coskun weg

Kritischer Blick: Fichte Lintforts Cheftrainer und Sportlicher Leiter Sven Schützek.

Kritischer Blick: Fichte Lintforts Cheftrainer und Sportlicher Leiter Sven Schützek.

Foto: Volker Herold / FUNKE Foto Services

Kamp-Lintfort.  Wegen eines Absprachefehlers hat Fußball-Landesligist Fichte Lintfort den eigentlich verpflichteten Torhüter Mehmet Coskum wieder weggeschickt.

Nicht gerade einen optimalen Vorbereitungsstart hat Fußball-Landesligist Fichte Lintfort in dieser Woche hingelegt. Der als Neuzugang angekündigte Torhüter Mehmet Coskun vom Landesligisten FSV Duisburg musste unverrichteter Dinge wieder seine Tasche packen. Offenbar gab es einen internen Absprachefehler bei Fichte. Trainer Sven Schützek mochte das Thema nicht weiter kommentieren: „Ich kann nur sagen, dass Coskun nicht kommt.“ Der 28-jährige Torhüter, der für den xx-jährigen Routinier Marian Gbur ein Konkurrent zwischen den Pfosten werden sollte, hat sich nun dem Bezirksligisten FV Duisburg 08 angeschlossen.

Mit dem erst im September geholten Außenverteidiger Shinji Oba hat ein anderer Spieler die Lintforter verlassen. Der Japaner wechselt zu Landesligist Blau-Weiß Mintard. „Er hat mir mitgeteilt, dass er dort auf mehr Einsatzzeiten hoffen kann“, so Schützek. Der ist Oba deswegen aber auch nicht böse, weil auf dieser Position eigentlich kein Mangel bei Fichte herrscht.

Der Coach wird im ersten Test am Donnerstag (19.30 Uhr) bei der Bezirksliga-Reserve des SV Straelen seine bisherigen Neuzugänge aufbieten können. Dazu zählen im Mittelfeld der 19-jährige Marcel Hillar vom Ligakonkurrenten TSV Meerbusch II sowie zwei japanische Gastspieler aus Universitätsteams, die bis Sommer in Deutschland studieren.

Einen guten Eindruck hat bisher der 21-jährige Angreifer Kento Hashimura (FC Riseisha Osaka) hinterlassen, in der Innenverteidigung kämpft der 21-jährige Yoshiki Urata (HBO Tokio) in der Vorbereitung um einen Startplatz. Beide asiatischen Fußballer haben schon im Dezember an der Franzstraße mittrainiert. Am kommenden Sonntag (15 Uhr) dürften die Neuen erstmals auch auf dem heimischen Kunstrasen spielen, wenn der Test gegen Bezirksligist Sportfreunde Broekhuysen auf dem Programm steht.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben