Fußball / Bezirksliga

Alfred Appiah lässt den GSV Moers gegen Broekhuysen jubeln

Alfred Appiah hat per Doppelpack dem GSV Moers zu einem weiteren Sieg.

Alfred Appiah hat per Doppelpack dem GSV Moers zu einem weiteren Sieg.

Foto: Ulla Michels / FUNKE Foto Services

Am Niederrhein.  In der Fußball-Bezirksliga schlägt der VfL Repelen die Reserve vom VfB Homberg in einem tollen Spiel 2:0. Der GSV Moers bleibt auf Erfolgskurs.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der VfL Repelen hat in der Fußball-Bezirksliga mit 2:0 (0:0) gegen den VfB Homberg II gewonnen. Nach torlosen ersten 45 Minuten ging Repelen unmittelbar nach der Pause durch Yasin Duman in Führung. Per Strafstoß erhöhte Enes Balci auf 2:0 (77.). Zuvor war Izzettin Kuci gefoult worden.

Repelens Trainer Sascha Weyen sagte hinterher: „Es war das erwartete Spiel auf Augenhöhe und für Bezirksliga auf gutem Niveau. In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten kaum Torchancen. Das frühe 1:0 in der zweiten Halbzeit war natürlich enorm wichtig. Am Ende war es ein knapper Sieg.“

Hombergs Sunay Acar: „Meine Mannschaft hatte zu wenig Biss und Leben im Spiel. Die erste Halbzeit war noch gerade so okay, aber in der zweiten Halbzeit war es viel zu wenig. Repelen hat mit zwei Torschüssen zwei Tore gemacht, musste nicht viel tun, um das Spiel zu gewinnen.“

SV Budberg – SV Sonsbeck II 1:3 (0:1). Sonsbeck II führte zur Halbzeit durch einen direkt verwandelten Freistoß von Philip van Huet (40.). Im zweiten Durchgang glich Budberg zwar nach einer Ecke durch Devin Warnke aus (60.). Doch nur drei Minuten später schloss Niklas Maas einen schönen Angriff zur erneuten SVS-Führung ab. Selbiger erhöhte per Konter in der Schlussminute zum 1:3-Endstand.

SVB-Trainer Tim Wilke: „In der ersten Hälfte war es ein kampfbetontes, enges, ausgeglichenes Spiel mit vielen Zweikämpfen und ganz wenigen hochkarätigen Chancen. Nach der Pause hatten wir unsere beste Phase und machen auch den verdienten Ausgleich. Dann kam die Schlüsselszene im Spiel. Wir haben vorne eine riesige Chance zum Führungstreffer und im Gegenzug kassieren wir das Gegentor. Danach haben wir noch zwei Hochkaräter liegen lassen und sind schließlich kurz vor Schluss noch in den finalen Konter gelaufen.“

Sonsbecks Johannes Bothen: „Wir waren heute nicht unbedingt besser, sondern eher die etwas glücklichere Mannschaft. Budberg hatte mehr Ballbesitz und wir haben eher etwas abgewartet, waren aber vorne effizienter. Hinten konnten wir uns aber auch bei David Vengels bedanken, der einige Male sehr stark gehalten hat.“

GSV Moers – SF Broekhuysen 2:1 (0:0). Der GSV hat seinen Lauf fortgesetzt und sogar den Tabellenzweiten Broekhuysen geschlagen. Mit einer starken Leistung bestimmten die Moerser das Spiel. Die beiden Tore zum Sieg schoss Alfred Appiah (55., 71.). Der Anschlusstreffer für die Gäste fiel erst in der Nachspielzeit durch ein Eigentor von Meik Bodden.

Für den GSV war es das achte Spiel ohne Niederlage in Folge und der vierte Sieg hintereinander. Trainer Thorsten Schikofsky war mehr als zufrieden: „Das war heute mit eines der stärksten Spiele von uns. Wir waren in der Defensive sehr gut und Broekhuysen hatte praktisch keine Chance aus dem Spiel heraus. In der ersten Halbzeit hatten wir schon die eine oder andere Tormöglichkeit, und in der zweiten Hälfte war es dann nochmal besser. Das hat am Ende heute Spaß gemacht, zu sehen wie die Mannschaft im Moment spielt.“

FC Kleve II – SV Schwafheim 2:2 (1:0). Schwafheim schaffte in Kleve ein spätes Comeback. Sebastian Santana (35.) und Julian Diedenhofen (84.) schossen zunächst ein 2:0 heraus. Doch Christoph Pinske (89.) und Danilo Gazija (90.) glichen noch für den SVS aus.

TSV Wachtendonk-Wankum – FC Meerfeld 5:0 (1:0). Zur Pause führte der Tabellenführer nur 1:0 durch ein Tor von Sandro Meyer (11.). Nach dem Seitenwechsel erhöhten Maik Noldes (49.), Sandro Meyer (51.), Cristian Voicu (63.) und Lewis Brempong (81.). Meerfelds Jan Kunzel sah noch die Rote Karte.

Borussia Veen – Viktoria Goch 2:2 (1:0). Veen führte durch Tore von Ken Klemmer (13.) und Jan Büren (62.) schon 2:0. Doch ein Eigentor von Michel Schmitz und der Ausgleich von Mika Winkler (90.) kosteten die Borussia noch den Sieg.

VfL Tönisberg – DJK Twisteden 0:1 (0:0). Die Tönisberger unterlagen daheim knapp. Das Tor für Twisteden erzielte Tom Cappel (63.).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben