Tennis

Damen 30 vom TC Schaephuysen steigen nach nur einem Jahr auf

Die Damen 30 vom TC Schaephuysen: (vorne sitzend von links) Jenna Mellen, Julia Klug; (stehend von links) Kathrin Skorwider, Uta Hüsch, Djamila Stais, Regina Schuffenhauer, Christiane Stremmel, Ines Vogel und Tina Vogel.

Die Damen 30 vom TC Schaephuysen: (vorne sitzend von links) Jenna Mellen, Julia Klug; (stehend von links) Kathrin Skorwider, Uta Hüsch, Djamila Stais, Regina Schuffenhauer, Christiane Stremmel, Ines Vogel und Tina Vogel.

Foto: TC Schaephuysen

Rheurdt.  Die Tennis-Damen 30, erst im vergangenen Jahr beim TC Schaephuysen gegründet, sind mit fünf Siegen in die Bezirksklasse C aufgestiegen.

Die Tennis-Damen 30, die erst im vergangenen Jahr beim TC Schaephuysen gegründet wurden, sind mit fünf Siegen in die Bezirksklasse C aufgestiegen. Gegen Asberg lieferten sie sich einen wahren Aufstiegskrimi, setzten sich nach acht Stunden mit 6:3 durch. Dabei hieß es nach den Einzeln noch 3:3.

Vor der Saison sprach Mannschaftsführerin Christiane Stremmel noch davon, wenigstens ein Spiel zu gewinnen. Denn in der ersten Saison ging das Team völlig leer aus. Diese Spielzeit beendeten die Damen 30 mit 6:3 gegen TC Fischeln 7:2 gegen BW Krefeld, 6:3 gegen RW Vluyn, 8:1 gegen CHTC Krefeld und 6:3 gegen Asberg 6-3. „Nach dem Spiel flossen zuerst die Tränen und dann der Sekt“, so Jan Stremmel, TCS-Sprecher und Trainer.

Samstag, 6. Juli, gibt es die große Aufstiegsfeier mit Spielern, Fans, Freunden und mit noch mehr Sekt. „Es wird die Mega Party des Jahres“, weiß der Coach, „denn eines können die Damen 30 – feiern bis zum Abwinken.“ Das Motto, „wir ziehen alle an einem Strang“, habe sich endlich ausgezahlt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben