Fußball

Das erste Landesliga-Derby steigt schon am zweiten Spieltag

Das wird in der kommenden Saison das erste Landesliga-Derby sein: Der SV Sonsbeck (rot) empfängt am zweiten Spieltag, 14. August, den TuS Fichte Lintfort (weiß). An einem Mittwoch.

Das wird in der kommenden Saison das erste Landesliga-Derby sein: Der SV Sonsbeck (rot) empfängt am zweiten Spieltag, 14. August, den TuS Fichte Lintfort (weiß). An einem Mittwoch.

Foto: Christoph Reichwein

Am Niederrhein.  Der Fußballkreis Moers hat in der kommenden Saison drei Vertreter in der Landesliga, Gruppe 2. Davon liegt nun der Spielplan vor.

Nach dem Aufstieg des VfB Hombergs aus der Fußball-Ober- in die Regionalliga, war die Veröffentlichung des Spielplans der Oberliga vor zwei Tagen für unser Verbreitungsgebiet nicht mehr relevant. Dort hat der Fußballkreis Moers in der kommenden Saison nun keinen Vertreter mehr, der um Meisterschaftspunkte kämpft.

Doch nun liegen auch die Spielpläne der Landesligen für die Saison 2019/2020 vor. Die drei Teams aus unserem Verbreitungsgebiet, der SV Sonsbeck, der SV Scherpenberg und der TuS Fichte Lintfort gehören gemeinsam der Gruppe 2 an. In dieser Spielzeit gehen erneut 18 Mannschaften an den Start. Und die Fans können sich erneut auf einige brisante Lokalderbys freuen.

Start ist am 11. August

Los geht es am 11. August. Und der SV Scherpenberg und der TuS Fichte Lintfort starten direkt mit einem Heimspiel. Die Scherpenberger eröffnet die Saison mit der Partie gegen Bezirksliga-Aufsteiger SGE Bedburg-Hau, der TuS Fichte Lintfort hat den 1. FC Mönchenlgadbach zu Gast. Der SV Sonsbeck hingegen startet auswärts bei der TSV Meerbusch II.

Wie in der Oberliga folgt auch hier nach dem ersten Spieltag direkt eine englische Woche mit einem Mittwoch-Spieltag. Die Hinrunde endet schließlich am 1. Dezember. Und auch in der Landesliga stehen noch in diesem Jahr – am 8. und 15. Dezember – zwei Rückrundenspieltage auf dem Programm.

Nach der Winterpause geht es schließlich am 9. Februar 2020 weiter. Und der letzte Spieltag ist für den 24. Mai angesetzt.

In der Hinrunde steht das erste Lokalderby bereits am zweiten Spieltag, am Mittwoch, 14. August, an, wenn der SV Sonsbeck den TuS Fichte Lintfort empfängt. Am siebten Spieltag kommt es am Samstag, 14. September, zum Aufeinandertreffen zwischen dem SV Scherpenberg und dem TuS Fichte. Das dritte und letzte Derby steigt schließlich erst am 14. Spieltag, am Sonntag, 3. November. Dort haben die Sonsbecker dann das SVS-Team aus dem „Wäldchen“ zu Gast.

Insgesamt sieben Absteiger

Der Meister steigt auf jeden Fall auf. Aber auch der Tabellenzweite und der Dritte haben noch Chancen auf die Oberliga. Doch da müssen die Teams abwarten, wie sich die Niederrhein-Mannschaften in der Regionalliga schlagen. Je weniger Absteiger es dort gibt, desto größer werden die Chancen.

Entscheidend ist der Regionalliga-Abstieg schließlich auch in der Abstiegsfrage der beiden Landesliga-Gruppen. Sicher ist allerdings schon jetzt, dass es mindestens sieben Absteiger aus den beiden Landesliga-Gruppen geben wird.

Der Spielplan derLandesliga, Gruppe 2

In Klammern die Rückrundentermine:


Sonntag, 11. August (8. Dezember): PSV Wesel-Lackhausen – DJK/VfL Giesenkirchen, SC Kapellen-Erft – ASV Süchteln, TSV Meerbusch II – SV Sonsbeck, VfL Rhede – Holzheimer SG, VSF Amern – SV Hönnepel-Niedermörmter, SV Scherpenberg – SGE Bedburg-Hau, TuS Fichte Lintfort – 1. FC Mönchengladbach, VfR Fischeln – Blau-Weiß Dingden, DJK Teutonia St. Tönis – SpVgg. Sterkrade-Nord.

Mittwoch, 14. August (15. Dezember): Holzheimer SG – TSV Meerbusch II, SV Sonsbeck – TuS Fichte Lintfort, 1. FC Mönchengladbach – SC Kapellen-Erft, ASV Süchteln – DJK Teutonia St. Tönis, SpVgg. Sterkrade-Nord – VfR Fischeln, Blau-Weiß Dingden – PSV Wesel-Lackhausen, DJK/VfL Giesenkirchen – VSF Amern, SV Hönnepel-Niedermörmter – SV Scherpenberg, SGE Bedburg-Hau – VfL Rhede.

Sonntag, 18. August (9. Februar): PSV Wesel-Lackhausen – SpVgg. Sterkrade-Nord, SC Kapellen-Erft – SV Sonsbeck, TSV Meerbusch II – SGE Bedburg-Hau, SV Hönnepel-Niedermörmter – DJK/VfL Giesenkirchen, VSF Amern – Blau-Weiß Dingden, SV Scherpenberg – VfL Rhede, TuS Fichte Lintfort – Holzheimer SG, VfR Fischeln – ASV Süchteln, DJK Teutonia St. Tönis – 1. FC Mönchengladbach.

Sonntag, 25. August (16. Februar): Holzheimer SG – SC Kapellen-Erft (Do.), VfL Rhede – TSV Meerbusch II (Sa.), SV Sonsbeck – DJK Teutonia St. Tönis, 1. FC Mönchengladbach – VfR Fischeln, ASV Süchteln – PSV Wesel-Lackhausen, SpVgg. Sterkrade-Nord – VSF Amern, Blau-Weiß Dingden – SV Hönnepel-Niedermörmter, SGE Bedburg-Hau – TuS Fichte Lintfort, DJK/VfL Giesenkirchen – SV Scherpenberg.

Sonntag, 1. September (1. März): SV Scherpenberg – TSV Meerbusch II (Sa.), PSV Wesel-Lackhausen – 1. FC Mönchengladbach, SC Kapellen-Erft – SGE Bedburg-Hau, SV Hönnepel-Niedermörmter – SpVgg. Sterkrade-Nord, VSF Amern – ASV Süchteln, TuS Fichte Lintfort – VfL Rhede, VfR Fischeln – SV Sonsbeck, DJK Teutonia St. Tönis – Holzheimer SG, DJK/VfL Giesenkirchen – Blau-Weiß Dingden.

Sonntag, 8. September (8. März): SV Sonsbeck – PSV Wesel-Lackhausen, 1. FC Mönchengladbach – VSF Amern, ASV Süchteln – SV Hönnepel-Niedermörmter, SpVgg. Sterkrade-Nord – DJK/VfL Giesenkirchen, Blau-Weiß Dingden – SV Scherpenberg, TSV Meerbusch II – TuS Fichte Lintfort, VfL Rhede – SC Kapellen-Erft, SGE Bedburg-Hau – DJK Teutonia St. Tönis, Holzheimer SG – VfR Fischeln.

Sonntag, 15. September (15. März): SC Kapellen-Erft – TSV Meerbusch II (Do.), SV Scherpenberg – TuS Fichte Lintfort (Sa.), PSV Wesel-Lackhausen – Holzheimer SG, Blau-Weiß Dingden – SpVgg. Sterkrade-Nord, SV Hönnepel-Niedermörmter – 1. FC Mönchengladbach, VSF Amern – SV Sonsbeck, VfR Fischeln – SGE Bedburg-Hau, DJK Teutonia St. Tönis – VfL Rhede, DJK/VfL Giesenkirchen – ASV Süchteln.

Sonntag, 22. September (22. März): SV Sonsbeck – SV Hönnepel-Niedermörmter, 1. FC Mönchengladbach – DJK/VfL Giesenkirchen, ASV Süchteln – Blau-Weiß Dingden, SpVgg. Sterkrade-Nord – SV Scherpenberg, TSV Meerbusch II – DJK Teutonia St. Tönis, VfL Rhede – VfR Fischeln, SGE Bedburg-Hau – PSV Wesel-Lackhausen, TuS Fichte Lintfort – SC Kapellen-Erft, Holzheimer SG – VSF Amern.

Sonntag, 29. September (29. März): PSV Wesel-Lackhausen – VfL Rhede, SpVgg. Sterkrade-Nord – ASV Süchteln, Blau-Weiß Dingden – 1. FC Mönchengladbach, SV Hönnepel-Niedermörmter – Holzheimer SG, VSF Amern – SGE Bedburg-Hau, SV Scherpenberg – SC Kapellen-Erft, VfR Fischeln – TSV Meerbusch II, DJK Teutonia St. Tönis – TuS Fichte Lintfort, DJK/VfL Giesenkirchen – SV Sonsbeck.

Sonntag, 6. Oktober (5. April): SV Sonsbeck – Blau-Weiß Dingden, 1. FC Mönchengladbach – SpVgg. Sterkrade-Nord, ASV Süchteln – SV Scherpenberg, SC Kapellen-Erft – DJK Teutonia St. Tönis, TSV Meerbusch II – PSV Wesel-Lackhausen, VfL Rhede – VSF Amern, SGE Bedburg-Hau – SV Hönnepel-Niedermörmter, TuS Fichte Lintfort – VfR Fischeln, Holzheimer SG – DJK/VfL Giesenkirchen.

Sonntag, 13. Oktober (Gründonnerstag, 9. April): PSV Wesel-Lackhausen – TuS Fichte Lintfort, ASV Süchteln – 1. FC Mönchengladbach, SpVgg. Sterkrade-Nord – SV Sonsbeck, Blau-Weiß Dingden – Holzheimer SG, SV Hönnepel-Niedermörmter – VfL Rhede, VSF Amern – TSV Meerbusch II, SV Scherpenberg – DJK Teutonia St. Tönis, VfR Fischeln – SC Kapellen-Erft, DJK/VfL Giesenkirchen – SGE Bedburg-Hau.

Sonntag, 20. Oktober (19. April): VfL Rhede – DJK/VfL Giesenkirchen (Sa.), SV Sonsbeck – ASV Süchteln, 1. FC Mönchengladbach – SV Scherpenberg, SC Kapellen-Erft – PSV Wesel-Lackhausen, TSV Meerbusch II – SV Hönnepel-Niedermörmter, SGE Bedburg-Hau – Blau-Weiß Dingden, TuS Fichte Lintfort – VSF Amern, Holzheimer SG – SpVgg. Sterkrade-Nord, DJK Teutonia St. Tönis – VfR Fischeln.

Sonntag, 27. Oktober (26. April): PSV Wesel-Lackhausen – DJK Teutonia St. Tönis, 1. FC Mönchengladbach – SV Sonsbeck, ASV Süchteln – Holzheimer SG, SpVgg. Sterkrade-Nord – SGE Bedburg-Hau, Blau-Weiß Dingden – VfL Rhede, SV Hönnepel-Niedermörmter – TuS Fichte Lintfort, VSF Amern – SC Kapellen-Erft, SV Scherpenberg – VfR Fischeln, DJK/VfL Giesenkirchen – TSV Meerbusch II.

Sonntag, 3. November (3. Mai): SV Sonsbeck – SV Scherpenberg, SC Kapellen-Erft – SV Hönnepel-Niedermörmter, TSV Meerbusch II – Blau-Weiß Dingden, VfL Rhede – SpVgg. Sterkrade-Nord, SGE Bedburg-Hau – ASV Süchteln, TuS Fichte Lintfort – DJK/VfL Giesenkirchen, Holzheimer SG – 1. FC Mönchengladbach, VfR Fischeln – PSV Wesel-Lackhausen, DJK Teutonia St. Tönis – VSF Amern.

Sonntag, 10. November (10. Mai): SV Sonsbeck – Holzheimer SG, 1. FC Mönchengladbach – SGE Bedburg-Hau, ASV Süchteln – VfL Rhede, SpVgg. Sterkrade-Nord – TSV Meerbusch II, Blau-Weiß Dingden – TuS Fichte Lintfort, SV Hönnepel-Niedermörmter – DJK Teutonia St. Tönis, VSF Amern – VfR Fischeln, SV Scherpenberg – PSV Wesel-Lackhausen, DJK/VfL Giesenkirchen – SC Kapellen-Erft.

Sonntag, 17. November (17. Mai): PSV Wesel-Lackhausen - VSF Amern, SC Kapellen-Erft – Blau-Weiß Dingden, TSV Meerbusch II – ASV Süchteln, VfL Rhede – 1. FC Mönchengladbach, SGE Bedburg-Hau – SV Sonsbeck, SV Scherpenberg – Holzheimer SG, TuS Fichte Lintfort – SpVgg. Sterkrade-Nord, VfR Fischeln – SV Hönnepel-Niedermörmter, DJK Teutonia St. Tönis – DJK/VfL Giesenkirchen.

Sonntag, 1. Dezember (24. Mai): SV Sonsbeck – VfL Rhede, 1. FC Mönchengladbach – TSV Meerbusch II, ASV Süchteln – TuS Fichte Lintfort, SpVgg. Sterkrade-Nord – SC Kapellen-Erft, Blau-Weiß Dingden – DJK Teutonia St. Tönis, SV Hönnepel-Niedermörmter – PSV Wesel-Lackhausen, VSF Amern – SV Scherpenberg, Holzheimer SG – SGE Bedburg-Hau, DJK/VfL Giesenkirchen – VfR Fischeln.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben