Frauen-Handball

Die HSG Alpen/Rheinberg kommt gehörig unter die Räder

Viola Baar vom SV Neukirchen warf drei Tore.

Viola Baar vom SV Neukirchen warf drei Tore.

Foto: Thorsten Lindekamp / Funke Foto Services GmbH

Am Niederrhein.  Die Verbandsliga-Handballerinnen der HSG Alpen/Rheinberg verlieren beim SSV Gartenstadt. Von den hiesigen Teams siegt nur Bezirksligist Lintfort.

Die HSG Alpen/Rheinberg ist ganz übel unter die Räder gekommen. Die Verbandsliga-Handballerinnen unterlagen beim SSV Gartenstadt deutlich mit 18:37.

SSV Gartenstadt - HSG Alpen/Rheinberg 37:18 (19:11). Die Partie begann temporeich aber auch hektisch. Der Gast hatte große Mühe seinen Rhythmus zu finden. Die vielen technischen und persönlichen Fehler sorgten für reichlich Unruhe. Alpen verlor immer wieder unnötig den Ball und musste sich daraufhin klassisch auskontern lassen. Gartenstadt hatte es einfach, warf einen Großteil seiner Tore mit dem Gegenstoß. Die HSG-Spielerinnen sammelten sich zwar in der Halbzeitpause, besser wurde ihr Auftritt in Abschnitt zwei nicht. Die Angriffsdefizite hatten weiterhin Bestand, in der Deckung wurde nicht zugepackt. Gartenstadt stellte das klar bessere Team und gewann auch in der Höhe verdient. „Es lief so gar nichts zusammen“, ärgerte sich HSG-Coach Sebastian Elbers. „Wir haben einfach zu viele Fehler gemacht.“

HSG: Zeegers 5, Neinhuis 4/2, Pude 3, L. Manca 2, Ode 2, Scholz 1, Schubert 1.

Landesliga

TSV Bocholt - HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen 28:17 (10:8). Vennikel reiste ersatzgeschwächt an. Die Mannschaft packte aber ihre kämpferischen Qualitäten aus und lieferte sich mit dem Tabellenzweiten aus Bocholt zunächst ein Duell auf Augenhöhe. Der Gast schwächelte mit Beginn der zweiten Hälfte und geriet mit 9:13 in Rückstand. Bocholt fand immer wieder Mittel und Wege, die Deckung der HSG zu knacken. Die HSG hielt dennoch lange Zeit ordentlich mit.

HSG: Sauer 5, Jugovac 3, Pfeifer 3/1, Roschig 3/2, Gowinkovsky 2, Villnow 1.

TS Lürrip - TuS Xanten 33:22 (15:7). Xanten ist zwar wöchentlich bemüht, das Beste aus der schwierigen Situation zu machen, das das Team ist in der Landesliga einfach überfordert. Das punktlose Tabellenschlusslicht stand auch diesmal von Beginn an auf verlorenem Posten (1:7), musste Lürrip ziehen lassen.

Bezirksliga

TuS Lintfort - HSG Wesel 25:13 (14:9). Spitzenreiter Lintfort siegte mit einer durchschnittlichen Leistung noch richtig deutlich, kassierte in Halbzeit zwei nur vier Gegentore.

TuS II: Schmitt 6/3, Schreier 4, Kuhn 4, Hackstein 3, Tersteegen 2, Egelhof 2, Rind 2, Ossenkopp 1, Müller 1.

HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg - SV Neukirchen 28:19 (13:10). Neukirchen hielt beim Tabellenzweiten in Isselburg die komplette erste Halbzeit mit. Nach dem Seitenwechsel schwanden jedoch die Kräfte. Der Gast verlor schnell den Anschluss.

SVN: Fillgert 6/1, Casper 6, Baar 3, Engelhardt 2, Hericks 1, Schütz 1.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben