Billard

Die „Vierte“ vom PBC Joker Kamp-Lintfort ist Landesligist

Die Aufstiegsmannschaft vom PBC Joker Kamp-Lintfort IV: (von links) Harald Grundmann, Dirk Winnands, Andreas Welbers, Gregor Altenschmidt und Ayhan Güven.

Die Aufstiegsmannschaft vom PBC Joker Kamp-Lintfort IV: (von links) Harald Grundmann, Dirk Winnands, Andreas Welbers, Gregor Altenschmidt und Ayhan Güven.

Foto: PBC

Kamp-Lintfort.  Am letzten Spieltag der Pool-Billard-Bezirksliga hat die vierte Mannschaft vom PBC Joker Kamp-Lintfort den Landesliga-Aufstieg perfekt gemacht.

Am 18. und letzten Spieltag der Pool-Billard-Bezirksliga Niederrhein hatte die vierte Mannschaft vom PBC Joker Kamp-Lintfort die „Dritte“ vom PBC Kaarst zu Gast. Mit 6:2 holten die Joker IV den notwendigen Sieg, um den zweiten Aufstiegsplatz in der Tabelle verteidigen zu können und den Landesliga-Aufstieg perfekt zu machen. Und das, obwohl die Gastgeber nicht in Bestbesetzung antreten konnten. Wegen Urlaub fehlte Stammspieler Peter Sentheim. Doch das Team rückte einfach enger zusammen.

Doch die Hinrunde verhieß nichts Gutes. Nach dem nur Teamkapitän Dirk Winnands mit 6:2 im 9-Ball und Harald Grundmann mit 5:1 im 10-Ball gewinnen konnten, stand es lediglich 2:2. Andreas Welbers verlor mit 3:4 im 8-Ball, Gregor Altenschmidt mit 26:50 im 14.1-endlos. Der Aufstieg war ernsthaft in Gefahr.

In der Rückrunde platzt der Knoten

Aber in der Rückrunde platzte in der Mannschaft der Knoten. Es wurde kein Spiel mehr abgegeben. Andreas Welbers gewann mit 60:26 im 14.1-endlos, Harald Grundmann mit 4:0 im 8-Ball, Ayhan Güven mit 6:5 im 9-Ball und Dirk Winnands mit 5:3 im 10-Ball. Damit war das 6:2 und der Landesliga-Aufstieg perfekt. Der wurde danach im Vereinsheim an der Lintforter Straße 101 in Repelen auch noch ausgiebig mit den Zuschauern gefeiert.

Neben den fünf aktiven Akteuren vom letzten Spieltag gehören auch noch der – wie erwähnt – urlaubende Peter Sentheim sowie Hans Stiefel und Edin Gradascevic zur Aufstiegsmannschaft.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben