Tischtennis

Falken-Rheinkamp nehmen Revanche gegen die Reserve-Falken

An ihm hat es nicht gelegen: Damir Halilovic gewann für die Reserve-Falken seine beiden Einzelpartien gegen die erste Mannschaft der Rheinkamper.

An ihm hat es nicht gelegen: Damir Halilovic gewann für die Reserve-Falken seine beiden Einzelpartien gegen die erste Mannschaft der Rheinkamper.

Foto: Christoph Karl Banski / FUNKE Foto Service

Am Niederrhein.  Im Verbandsliga-Vereinsduell zwischen dem TTV Falken Rheinkamp und den Reserve-Falken hat diesmal die zweite Mannschaft das Nachsehen.

In der Tischtennis-Verbandsliga, Gruppe 4, kam es nun zum Vereinsduell: Der TTV Falken Rheinkamp II hatten den TTV Falken Rheinkamp I zu Gast und musste sich – anders als im Hinspiel – mit 4:9 geschlagen geben.

Zuvor wurde das vereinsinterne Personalkarussell für die anstehende Rückrunde mächtig angekurbelt. Ben Graner ist nach toller Hinrunde von der dritten ins obere Paarkreuz der zweiten Mannschaft aufgerückt. In der „Ersten“ tritt nun Christian Schmidt anstelle von Sebastian Hallen an. Schmidt bildet mit Stefan Hilbig das untere Paarkreuz, wobei beide „nur sporadisch spielen“, so Mannschaftskapitän Andreas Kaiser. Hallen will mit Andre Heinrich im oberen Paarkreuz der „Dritten“ nach dem Herbsttitel auch die Meisterschaft in der Bezirksliga sichern. Das Duo tritt häufig doppelt an.

Die besten Doppel der Liga

Im vereinsinternen Verbandsliga-Duell starteten beiden Falken-Teams nach der Hinrunde als beste Doppel-Mannschaften der Liga. Die „Erste“ als Erster mit 28:9, die „Zweite“ als Zweiter mit 22:16 Punkten.

Jan Schrooten und Marcel Abel revanchierten sich beim Brüderpaar Asmir und Damir Halilovic für die Hinrundenschlappe. Aber Ben Graner und Maik Schäfer gewannen gegen Oliver Schauer und Sebastian Hallen. Das Duell der beiden besten Doppel der Liga entschieden Andreas Kaiser/Andre Heinrich für sich und die „Erste“, schraubten ihre Bilanz auf 9:0. Frank Bentin/Frank Kufen mussten nach 7:1 nun eine weitere Niederlage hinnehmen.

Mit dem 2:1 ging’s für die „Erste“ in die Einzel. Während im oberen Paarkreuz die Punkte geteilt wurden, schüttelte die erste Mannschaft die Reserve-Falken im mittleren und unteren Paarkreuz bis zur 7:2-Führung ab.

Erst nach der Pause punktete die Reserve im oberen Paarkreuz. Dabei lieferten sich Damir Halilovic und Jan Schrooten das beste Spiel des Abends. Mit dem 3:2-Erfolg für den Mann aus der „Zweiten“. Garner legte dann gegen Kaiser zum 4:7-Zwischenstand nach, bevor das mittlere Paarkreuz der „Ersten“ zum 9:4-Erfolg nichts mehr anbrennen ließ.

Falken I: Schrooten/Abel, Kaiser/Heinrich; Schauer (2), Abel (2), Schrooten, Hallen, Heinrich.

Falken II: Graner/Schäfer; D. Halilovic (2), Graner.

Bezirksliga

Falken Rheinkamp III - SV Union Kevelaer-Wetten 9:4. Einen sicheren Sieg Richtung Titelgewinn fuhren die Falken III trotz der ersten Niederlage ihres Mannschaftskapitäns Andre Heinrich ein. Sebastian Hallen startete in seinem neuen Team mit zwei Siegen im oberen Paarkreuz.

Falken III: Heinrich/Stübner, Gundlach/Öz; Hallen (2), Grundlach (2), Heinrich, Stübner, Öz.

SV Millingen - PSV Kamp-Lintfort 9:6. Der PSV verlor beim Tabellenzweiten. Bereits nach den Doppeln lag der Gast mit 1:2 hinten. Schließlich bekam der PSV im unteren Paarkreuz kein Bein auf dem Boden.

PSV: Jonas Lübbers/Michael Eichhof; Andreas Dargel (2), Lübbers, Eichhof, Jens Tophoven.

SVM: Benjamin Sowinski/Oliver Müller, Jonas Lübbers/Michael Eichhof; Sowinski (2), Müller (2), Peter Ingenillem (2), Henning Blankenstein.

TuS Borth - TTV Rees-Groin III 6:9. Borth musste sich Zuhause dem Tabellenvorletzten geschlagen geben.

TuS: Peter Potjans/Domenique Cremers, Ludger Fischer/Timo Kaschner; Nicolas Hain (2), Cremers (2).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben