Tischtennis

Falken Rheinkamp starten mit dem Vereinsduell in die Saison

Die erste Mannschaft der Falken Rheinkamp tritt in der Verbandsliga an mit: (von links) Oliver Schauer, Marcel Abel, Stefan Hilbig, Jan Schrooten, Sebastian Hallen und Andreas Kaiser.

Die erste Mannschaft der Falken Rheinkamp tritt in der Verbandsliga an mit: (von links) Oliver Schauer, Marcel Abel, Stefan Hilbig, Jan Schrooten, Sebastian Hallen und Andreas Kaiser.

Foto: TTV Falken

Moers.  Der TTV Falken Rheinkamp feiert in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag. Und schickt gleich sechs Herrenmannschaften in die neue Tischtennis-Saison.

Der TTV Falken Rheinkamp feiert in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag. Und prompt schickt der Verein sechs Herrenmannschaften in die kommende Tischtennis-Saison, ins Rennen, wobei die 2., 3. und 4. Mannschaft in ihrer Vereinshistorie noch nie so hoch gespielt haben.

Die „Erste“ spielt mit Andreas Kaiser, Jan Schrooten, Oliver Schauer, Marcel Abel, Sebastian Hallen und Stefan Hilbig nach wie vor in der Verbandsliga, Gruppe 4. Dort trifft das Team um Mannschaftsführer Andreas Kaiser nun auch auf die eigene „Zweite“ – und das gleich zum Saisonstart am 31. August. Die „Reserve-Falken“ sind immerhin souverän aber überraschend aus der Landes- in die Verbandsliga aufgestiegen und nimmt sich die Kontrahenten der neuen Saison mit Damir Halilvovic, Maik Schäfer (BW Krefeld), Asmir Halilovic, Frank Bentin, Christian Schmidt und Frank Kufen vor.

„Eine ausgeglichene Gruppe“

Beide Falken-Mannschaften treffen außerdem auf die Spvgg. Meiderich, DJK Adler Union Frintrop, TTC Bottrop, SC Bayer 05 Uerdingen, Anrather TK RW, PSV Oberhausen, TTC Union Mülheim, den TuS 08 Rheinberg II und auf die DJK Olympia Bottrop gegenüber. Andreas Kaiser sortiert die kommende Spielzeit für die „Erste“ schon mal: „Es ist eine ausgeglichene Gruppe und wir wären sehr froh, wenn wir den dritten Platz des Vorjahres bestätigen können. Erstmal müssen wir genug Punkte sammeln, dass wir mit dem vermehrten Abstieg am Ende der Saison nichts zu tun haben.“ Auch zu den Reserve-Falken kann er etwas sagen: „Unsere 2. Mannschaft hat als Aufsteiger natürlich das Ziel Klassenerhalt. Gerade im mittleren und unteren Paarkreuz werden sie gegen viele Mannschaften punkten können, ich denke es wird zum Klassenerhalt reichen.“

Aber auch die „Dritte“ ist, wie berichtet, aus der Bezirksklasse aufgestiegen. Die Falken III spielen nun in der Bezirksliga, Gruppe 1, und schicken Ben Graner, Stephan Gundlach (BW Krefeld), Carsten Alder, Andre Heinrich, Sebastian Stübner und Lars Lehmann ins Rennen. In diesem Team „freuen sich alle auf die neue Herausforderung“, so Andreas Kaiser. Er ist sicher, dass sich die Mannschaft vor keinem Gegner verstecken muss: „Da Andre Heinrich häufig in der 1. und Carsten Alder häufig in der 2. Mannschaft Ersatz spielen werden, ist das Ziel ein Platz im Mittelfeld.“

Gegner in der Gruppe sind der SV Millingen, Hülser SV, TTVg WRW Kleve II, TTV Hamborn 2010, SV Union Kevelaer-Wetten, TuS Borth, PSV Kamp-Lintfort, MTV Rheinwacht Dinslaken, TTC Osterfeld 2012 und TTV Rees-Groin III.

Die „Vierte“ hat mit ihrem Aufstieg aus der Kreisliga die Lücke geschlossen, sorgt dafür, dass die Falken Rheinkamp in der Bezirksklasse aufschlagen und so bis zur Verbandsliga in allen Klassen vertreten sind. Mit Ismail Öz, Andreas Althans, Christian Burmeister, Helmut Raaymann, Marco Wittfeld, Jörg Bohlien und Hans Peter Rösken wollen sie die Gegner TTC Homberg II, TV Voerde II, Spvgg. Meiderich 06/95 II und III, SGP Oberlohberg, Spvgg. Sterkrade-Nord, GSV Moers, PSV Oberhausen II, RuWa Dellwig, SV Schermbeck und MTV Dinslaken II in der Gruppe 2 möglichst hinter sich lassen. Was nach dem „ungeplanten Aufstieg“ der abgelaufenen Saison schwer wird. „Dieses Jahr wird ab dem ersten Spieltag gegen den Abstieg gespielt“, so Mannschaftsführer Helmut Raaymann.

Die „Fünfte“ der Falken musste die Abgänge von Thomas Cremers (GSV Moers) und Markus Worgull (TV Vennikel) verkraften. Doch mit Diethmar Friede und Stephanie Gretz-Carbotti aus der eigenen 4. Mannschaft sei das „mehr als ausgeglichen“ worden. So traut sich die Mannschaft in der 1. Kreisklasse den sicheren Klassenerhalt zu, nachdem die abgelaufene Saison erst am letzten Spieltag mit Schützenhilfe des SV Neukirchen gerettet werden konnte. Die „Vierte“ läuft noch mit Uwe Möller, Hans-Peter Burghardt, Adrian Wloka, Boris Graner, Sigrid Messer und Frank Stübner auf.

Die „Sechste“ schickt schließlich in der 2. Kreisklasse Rudolph Krause, Klaus Müncheberg, Roberto Lai (TTV Mettingen), Franz Stangl, Peter Janssen-Timmen, Christian Weidlich, Benjamin Klusz, Hendrik Schirmer, Gerd Bohlien, Marcel Bothe, Dominik Hessen, Joel Märtens und Steffen Richter ins Rennen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben