Ginters verlängert

Moers.   Der TV Kapellen hat wichtige personelle Weichen gestellt: Die eine Maßnahme soll umgehend greifen – die andere Entscheidung steht für Kontinuität und Erfolg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der TV Kapellen hat wichtige personelle Weichen gestellt: Die eine Maßnahme soll umgehend greifen – die andere Entscheidung steht für Kontinuität und Erfolg.

Aber der Reihe nach: Die Landesliga-Handballer verfolgen in dieser Saison bekanntlich ein großes Ziel: den Aufstieg. Die Mannschaft hat sich nach holprigem Start mittlerweile gefangen, doch sieht der Verein gerade auf der exponierten Torhüterposition Handlungsbedarf. So wurde mit sofortiger Wirkung Lukas Haas verpflichtet. Der starke Neuzugang spielte in der vergangenen Saison noch beim Oberligisten TV Vorst, davor bei Adler Königshof und dem TV Oppum.

Der 25-jährige Polizist wohnt in Neukirchen-Vluyn, holte sich mit seinem Arbeitgeber vor zwei Jahren die deutsche Meisterschaft und in diesem Jahr den NRW-Landestitel.

Der TV Kapellen hat zudem den Vertrag mit seinem Spielertrainer Christian Ginters verlängert. „Beim TV Kapellen ist alles stimmig – ob mit der Mannschaft, mit dem Vorstand oder im Umfeld“, sagt Christian Ginters, der gestern seinen 33. Geburtstag feierte. „Es macht einfach Spaß in diesem Verein zu arbeiten.“ Und der stellvertretende Vorsitzende, Martin Gräfen, findet klare Worte: „Wir setzen in der Trainerfrage ganz klar auf Kontinuität, sind mit der Arbeit von Christian Ginters zufrieden. Lukas Haas ist ein überdurchschnittlich starker Torwart – wir wollen in punkto Aufstieg nichts unversucht lassen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik