Basketball

Große Garde der BG Lintfort geht weiter auf Korbjagd

Bleibt am Ball: Janosch Feige (li.) geht für die BG Lintfort weiterhin auf Korbjagd.

Bleibt am Ball: Janosch Feige (li.) geht für die BG Lintfort weiterhin auf Korbjagd.

Foto: Foto: Oleksandr Voskresenskyi / FUNKE Foto Services

Kamp-Lintfort.  Die BG Linfort kann mit Janosch Feige auf der Center-Position in der neuen Saison planen. Eric Peltz rückt aus der Oberliga-Reserve auf.

Ein altbekanntes und ein neues Gesicht für den Zweitregionalliga-Kader der BG Lintfort (BGL). Wie schon in den vergangenen Jahren wird auch in der kommenden Saison Janosch Feige wieder zur Mannschaft von Tobias Liebke zählen. Der 2,06 Meter große Center, der bei der BGL mit dem Basketballspielen anfing und zusätzlich auch für das damalige NBBL-Team der Bayer Giants Leverkusen auf dem Parkett stand, soll für die nötige Präsenz unter den Körben sorgen.

Dem 24-Jährigen zur Seite steht mit Eric Peltz künftig ein Spieler, der zwar schon seit drei Jahren das BGL-Trikot überstreift, bislang aber nur aushilfsweise für die erste Mannschaft zum Einsatz kam. In der vergangenen Spielzeit half Peltz zweimal im Regionalliga-Kader aus und konnte sich nachhaltig für höhere Aufgaben empfehlen.

Mit der Weiterverpflichtung von Janosch Feige zeigt sich BGL-Coach Tobias Liebke sehr zufrieden: „Janosch gehört zu den Ankern in unserem Team, seine Präsenz unter dem Korb ist beeindruckend. Offensiv wie defensiv bringt er die nötige Körperlichkeit und Durchsetzungsfähigkeit mit, das kann unserem Spiel nur helfen.“ Der 24-jährige Feige, der als Berufssoldat sein Geld verdient, war in der zurückliegenden Saison der beste Rebounder im BGL-Kader: Durchschnittlich 6,5 Abpraller (4,8 defensiv/ 1,7 offensiv) sammelte er pro Spiel ein, steuerte zudem 8,1 Punkte pro Spiel bei. Diese Stärken soll er auch in der kommenden Spielzeit wieder einbringen.

Als Leistungsträger in die Regionalliga

Derweil wird Eric Peltz in seine erste komplette Saison in der Regionalliga gehen. Zur Saison 16/17 von der BG Duisburg-West – wo er das Basketballspielen auch erlernte – zur BGL gewechselt, gehörte er bislang dem Oberliga-Kader der Lintforter Reserve von Marcel Kower an. Dort zählte er aber besonders in der vergangenen Saison zu den Leistungsträgern, weshalb er sich erste Einsätze im Regionalliga-Team verdiente und diese Gelegenheiten auch nutzte, um auf sich aufmerksam zu machen.

Zudem bringt der 22-jährige mit seinen 2,03 Meter ebenfalls eine ordentliche Größe mit. „Grundsätzlich ist Eric ein anderer Spielertyp als Janosch. Er ist nicht ganz so wuchtig, dafür aber schneller auf den Beinen. Vor allem zeichnet er sich durch seine Sicherheit am Brett aus, die wird uns helfen.“ Liebke hat Peltz bereits seit längerer Zeit intensiv beobachtet. „Er hat sich in der zweiten Mannschaft enorm weiterentwickelt, ist robuster und selbstbewusster geworden.“

Auf Abruf wird derweil auch weiterhin Federico Füllgrabe stehen. Er konnte in der vergangenen Saison als U18-Akteur sowohl in der zweiten als auch ersten Mannschaft spielen und füllte zwischenzeitlich die Lücke, die durch die langwierigen Verletzungen von Tom Grozer und Senol Özkandemir entstanden waren.

Bereit für die neue Aufgabe

„Federico hat gezeigt, dass er für diese Aufgaben bereit ist. Da er nun aber kein U18-Spieler mehr ist, kann er nur noch in einem Team fest eingesetzt werden. Er wird seine Spielzeit in der Oberliga-Truppe erhalten und bei uns aushelfen, wenn Not am Mann ist“, sagt Liebke.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben