Fußball: Bilanz

In den Moerser Kreisligen gibt es noch reichlich Spannung

Der TuS Preußen Vluyn und die Spielvereinigung Rheurdt-Schaephuysen befinden sich im Mittelfeld der Tabelle in der Kreisliga A. Das Hinrundenspiel gewann Rheurdt-Schaephuysen in Vluyn mit 2:0.

Der TuS Preußen Vluyn und die Spielvereinigung Rheurdt-Schaephuysen befinden sich im Mittelfeld der Tabelle in der Kreisliga A. Das Hinrundenspiel gewann Rheurdt-Schaephuysen in Vluyn mit 2:0.

Foto: Arnulf Stoffel

Am Niederrhein.   Der VfB Homberg II führt die Kreisliga A souverän an. Ärgster und wohl auch einziger Verfolger ist der SV Sonsbeck II.

Nachdem wir uns in den vergangenen Tagen mit dem Auf- und Abstieg in der Regional-, Ober- und Bezirksliga beschäftigt haben, wollen wir nun eine Übersicht über die Kreisligen im Fußballkreis Moers geben. Wie immer richtet sich hier alles nach dem Abstieg aus der Bezirksliga.

Klar ist, dass aus der A-Liga nach dieser Saison auf jeden Fall nur der Meister in die Bezirksliga aufsteigen wird. Da hat derzeit der VfB Homberg II die besten Karten. Denn die Gelb-Schwarzen führen mit 49 Punkten vor dem SV Sonsbeck II (42) souverän die Tabelle an. Doch die Sonsbecker haben noch ein Spiel weniger ausgetragen. Viktoria Alpen ist mit 37 Punkten auf Rang drei doch schon weit weg, könnte aber eventuell doch noch in den Kampf um den Aufstieg eingreifen. Die dahinter liegenden Klubs wie der ESV Hohenbudberg (33) und die Spielvereinigung Rheurdt-Schaephuysen (31) sind wohl ohne Chance.

Drei A-Liga-Teams steigen ab

Der MSV Moers wird sich wohl nicht mehr vor dem Abstieg aus der Bezirksliga retten können. So gibt es derzeit nur einen Absteiger in die Moerser A-Liga. So ist klar, dass die drei letzten Teams direkt in die B-Ligen absteigen werden. Zudem wird es eine Entscheidungsrunde zwischen dem Viertletzten der A-Liga sowie den beiden Zweitplatzierten der B-Ligen geben.

Von diesen drei Mannschaften könnten sich noch zwei retten und nur der Dritte dieser Runde muss zurück in die B-Liga oder steigt eben in die A-Liga auf. Stark gefährdet ist derzeit A-Ligist TuS Asterlagen, der mit nur neun Punkten am Tabellenende liegt. Neben ihm wären jetzt der TuS Xanten (12) und die DJK Lintfort (16) in die B-Liga abgestiegen.

In die Entscheidungsrunde müsste nach derzeitigem Stand der SV Millingen, der 16 Punkte auf dem Konto hat. Aber auch die davorliegenden Klubs Borussia Veen (17), Concordia Ossenberg (18) und Rumelner TV (21) sind noch keineswegs gesichert. Das gilt aber bei der Ausgeglichenheit sicherlich auch noch für einige andere A-Ligisten.

Sicher ist derzeit auch, dass die beiden Meister der B-Ligen in die A-Liga aufsteigen werden. In der Gruppe eins führt der SV Budberg II (36) die Tabelle zwar auf dem ersten Blick deutlich an. Doch der TuS Baerl, der mit 30 Zählern Zweiter ist, hat noch zwei Spiele nachzuholen und könnte gleichziehen. Diese beiden Teams spielen also wohl den Meister und auch Rang zwei, der zur Teilnahme an der Entscheidungsrunde berechtigt, unter sich aus. Der VfL Repelen II und der FC Rumeln-Kaldenhausen II (beide 24) liegen da schon recht weit zurück.

In der Gruppe zwei wird es wohl einen Dreikampf um die beiden ersten begehrten Plätze geben. Der FC Rumeln-Kaldenhausen ist mit 46 Punkten souveräner Tabellenführer. Dahinter mit sechs Zählern Rückstand belegt der SV Scherpenberg II Rang zwei. Und auch die DJK Lintfort II hat mit 38 Punkten noch gute Chancen. Der Tabellenvierte TV Kapellen hat nur 28 Zähler, liegt schon weit zurück und hat wohl keine Chance mehr in den Dreikampf einzugreifen.

Mehr Absteiger als nötig

Leichter ist derzeit die Abstiegsfrage aus den B-Ligen zu beantworten. Die jeweils zwei Letzten der beiden Gruppen müssen runter die C-Liga. Und da gibt es das Kuriosum, dass in der B-Liga, Gruppe eins, schon mehr als zwei Absteiger feststehen. Denn mit dem BSV Bönninghardt, DJK Wardt und Alemannia Kamp II haben schon drei Teams zurückgezogen. Sie gelten als Absteiger.

In der Gruppe zwei wird es einen Dreikampf um den einen rettenden Platz geben. Der TuS Preußen Vluyn II (11), SV Schwafheim II (6) und der VfL Rheinhausen II (3) sind schon weit hinter den anderen Klubs in dieser Liga zurückgefallen. Da es insgesamt aus den B-Ligen aber nur vier Absteiger geben wird, muss der Moerser Kreisfußballausschuss entscheiden, ob nicht nur ein Team aus der B-Liga, Gruppe zwei, absteigt. Oder ob es in der nächsten Saison nur 15 statt 16 Mannschaften in einer Gruppe geben wird.

Die Meister der C-Ligen steigen direkt auf und nach derzeitigem Stand gibt es eine Aufstiegsrunde. In der Gruppe eins führt der SSV Lüttingen II (36) vor dem TuS Borth II (30) Viktoria Alpen II (28) und SV Millingen II (25) die Tabelle an. Spitzenreiter der Gruppe zwei ist der Rumelner TV III (37) vor dem TuS Rheinberg II, GSV Moers III (beide 35) und dem OSC Rheinhausen III (34). Diese vier Teams dürften die ersten beiden Plätze unter sich ausmachen.

Entscheidungsspiele im Juni

In der Gruppe drei sieht alles nach einem Zweikampf zwischen dem FC Rumeln-Kaldenhausen III (40) und dem Rumelner TV II (39) um die ersten beiden Plätze aus. Der TV Asberg II ist mit 31 Zählern doch schon recht weit zurück. Die Entscheidungsrunden finden direkt im Anschluss der Saison statt. Die Spiele um den freien A-Liga-Platz sind für den 10., 13. und 17. Juni, die Partien für den Aufstieg in die B-Liga am 9., 12. und 16. Juni vorgesehen.

Nachholspiele stehen fest

Der am 10. Dezember ausgefallene Spieltag in der Kreisliga A wird am 4. Februar nachgeholt. Die Spiele der B-Ligen und C-Ligen sind zum größten Teil für den 25. Februar angesetzt, da in diesen Klassen nur 16 Mannschaften spielen.

Hier die Spiele in der Kreisliga A: 4. Februar: TuS Asterlagen - Viktoria Alpen, TuS Xanten - SV Büderich, SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen - SV Millingen, VfL Rheinhausen - DJK Lintfort, Preußen Vluyn - SV Sonsbeck II, SV Orsoy - Rumelner TV, Concordia Ossenberg - SSV Lüttingen, TV Asberg - ESV Hohenbudberg, 7. Februar: SV Orsoy - SSV Lüttingen, TuS Xanten - SV Millingen; 14. Februar: SV Millingen - VfL Rheinhausen, ESV Hohenbudberg - TuS Asterlagen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik