Fußball

Jonas Haub sagt Fichte Lintfort ab, spielt beim TVD Velbert

Jonas Haub kommt vom Regionalliga-Aufsteiger VfB Homberg und geht nun zum TVD Velbert.

Jonas Haub kommt vom Regionalliga-Aufsteiger VfB Homberg und geht nun zum TVD Velbert.

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Am Niederrhein.  Jonas Haub hat Sven Schützek seine Zusage für Fichte Lintfort gegeben. Nun vermeldet der Oberligist TVD Velbert Haub als kurzfristigen Neuzugang.

Jonas Haub, 22-jähriger Abwehrspieler, hatte Sven Schützek seine Zusage gegeben, dass er in der kommenden Saison für den Fußball-Landesligisten TuS Fichte Lintfort auflaufen würde. Doch nun vermeldet der Oberligist TVD Velbert Haub als kurzfristigen Neuzugang für die Außenverteidigerposition, die es noch zu besetzen galt. Somit bleibt der Defensivspieler zwar der Oberliga, aber nicht den Lintfortern erhalten.

„Alles in Ordnung“, sagt Fichte-Trainer Schützek auf Anfrage. „Bei Jonas hat sich privat etwas verändert. Wir haben miteinander gesprochen, ich habe gesagt, das es okay ist. Ich kenne doch sogar seine Familie. Da ist alles sauber gelaufen.“

Jonas Haub kommt vom Regionalliga-Aufsteiger VfB Homberg und hat für das am höchsten spielende Teams vom Fußballkreis Moers in den beiden Oberliga-Jahren zuletzt insgesamt 58-mal gespielt. Ausgebildet wurde er aber in den Jugend-Bundesligamannschaften von Fortuna Düsseldorf und hätte Fichte richtig gut getan.

„Er hat in Duisburg studiert und ist nun nach Bochum gewechselt und dorthin gezogen“, kennt Schützek die Hintergründe. „Dort wohnt er mit einem Velberter Spieler zusammen, die eine Fahrgemeinschaft zum Training machen. Wir haben dem einfach zugestimmt.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben