Box-Nacht Moers

K.o. bei der Box-Nacht durch Moerser Vincenzo Arangio Febbo

Da war es geschehen: Vincenzo Arangio Febbo (links) hat gerade den Duisburger Emmrulah Kaya zu Boden gestreckt. Der Ringrichter schickt den Moerser in die Ecke und zählt an. Foto:Devad Handanovic

Da war es geschehen: Vincenzo Arangio Febbo (links) hat gerade den Duisburger Emmrulah Kaya zu Boden gestreckt. Der Ringrichter schickt den Moerser in die Ecke und zählt an. Foto:Devad Handanovic

Moers.   Was für eine Box-Nacht im Enni-Sportpark-Rheinkamp. Die Bude gerammelt voll, im Ring tolle Kämpfe. Und das auch noch mit Moerser Beteiligung.

Was für eine Box-Nacht im Enni-Sportpark-Rheinkamp. Die Bude gerammelt voll, im Ring tolle Kämpfe. Und das auch noch mit Moerser Beteiligung. Der Moerser Profiboxer Vincenzo Arangio Febbo bekam es im Superschwergewicht mit dem Duisburger Emmrulah Kaya zu tun. Ein Gegner, der bei dieser Paarung im Vorfeld möglicherweise sogar etwas mehr die Favoritenrolle besetzt hatte, als der Lokalmatador. Doch im Ring schenkten sich beide Kämpfer nichts.

„Ich hatte von Anfang an gesagt, wer hier trifft, gewinnt“, so Roman Morawiec, nicht nur 1. Vorsitzender beim Amateur-Box-Club (ABC) Rheinkamp sondern auch ein ganz erfahrener international tätiger Ringrichter. Bei diesen Kampf stand er aber nicht im Ring, weil Vincenzo Arangio Febbo beim ABC Rheinkamp das Boxen gelernt hat. „Das kann ich nicht machen“, hielt sich Morawiec zurück.

Trotzdem sollte er recht behalten. Zwar musste Vincenzo Arangio Febbo etwas mehr einstecken, doch in der zweiten Runde traf der Moerser Emmrulah Kaya mit einem Lucky Punch an der Schläfe. Der Duisburger ging zu Boden – wo er bewusstlos liegen blieb. Der Ringarzt musste kommen und sich einige Minuten um den ausgeknockten Boxer kümmern, brachte ihn aber auch wieder auf die Beine. Doch der Moerser Profi durfte schließlich jubeln.

Auch die weiteren Kämpfe begeisterten. Der Krefelder Alpay Yaman hat sich durch technisches K.o. gegen Danijel Arandelovic den Titel des Deutschen Meisters des Verbandes GBA gesichert. Und Ali Rami, ebenfalls Krefelder, ist nun Eurasienmeister im Verband World Boxing Federation (WBF).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben