Fußball / Landesliga

Landesligist Fichte Lintfort hat zwei neue Angreifer

Kommt vom SV Budberg: Lukas Mölders.

Kommt vom SV Budberg: Lukas Mölders.

Foto: Christoph Wojtyczka / FUNKE Foto Services

Kamp-Lintfort.  Volker Hohmann, neuer Trainer beim Fußball-Landesligisten Fichte Lintfort, vermeldet mit Lukas Mölders und Fabian Pavlovic zwei neue Angreifer.

Leicht verstärkt hat Fußball-Landesligist Fichte Lintfort die zweite Vorbereitungswoche gestartet. Der neue Trainer Volker Hohmann freut sich über den Zugang zweier junger Angreifer. Vom Bezirksligisten SV Budberg steht der 20-jährige Lukas Mölders neu im Aufgebot. Der Offensivspieler kam im Testspiel gegen die Sportfreunde Broekhuysen (1:1) am Sonntag bereits für 20 Minuten auf der linken Seite für Udo da Silva Grasbeunder zum Einsatz.

Erst 19 Jahre ist Fabian Pavlovic, der in der Hinrunde sechs Einsätze für Bezirksligist VfL Repelen absolviert hat. Der Angreifer hatte in der Jugend für den SV Sonsbeck und den VfB Homberg gespielt. Der in der Winterpause vom Bezirksligisten VfL Tönisberg geholte Mittelfeldspieler Marcel Hillar (19) musste sich gegen Broekhuysen wegen einer leichten Fußverletzung noch schonen. Auch Kevin Katendi, Nikola Serra und Sascha Tenbruck setzten am Sonntag leicht angeschlagen aus.

Guter Eindruck der beiden Japaner

Einen guten Eindruck hinterließen bei Fichte übrigens die beiden neuen Japaner. Kento Hashimura (21) erwies sich bei seinen 20 Einsatzminuten gegen Broekhuysen im Angriff als technisch versiert und spielstark. Fichte-Spielmacher El Houcine Bougjdi könnte in ihm einen prächtigen Anspielpartner gefunden haben. In der Innenverteidigung ließ Yoshiki Urata (21) nichts anbrennen.

„Beide können bei uns gute Verstärkungen werden“, unterstreicht Trainer Volker Hohmann. Nur mit der Verständigung mit den Studenten aus Fernost hapert es derzeit noch ein wenig. „Mein Japanisch ist etwas eingerostet, es geht fast nur über den Internet-Übersetzer“, betont Kapitän Marian Gbur schmunzelnd. Der nächste Test für alle steigt am Donnerstag um 19.30 Uhr beim Bezirksligisten VfL Repelen.

Übrigens: Das Kreispokal-Halbfinale der Lintforter gegen Ligakonkurrent SV Scherpenberg ist auf den 2. Februar, 15.30 Uhr, vorverlegt worden. Ursprünglich sollte die Partie erst Mitte März ausgetragen werden. In der Landesliga startet der TuS Fichte Lintfort wieder am 8. Februar, 16 Uhr, bei der Holzheimer SG.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben