Handball-Verbandsliga

Lange Verletztenliste schwächt den TV Kapellen

Rückraumspieler Leon Schneemann (in Blau) ist gegen Oberhausen gefragt.

Rückraumspieler Leon Schneemann (in Blau) ist gegen Oberhausen gefragt.

Foto: Oleksandr Voskresenskyi / FUNKE Foto Services

Moers.  In der Handball-Verbandsliga muss der TV Kapelle erneut ersatzgeschwächt antreten. Sonntag kommt die HSG Oberhausen.

Der TV Kapellen benötigt mal wieder einen Leistungsschub. Die beiden letzten Begegnungen vor der Weihnachtspause waren nicht gut. In der Deckung fehlte die Bereitschaft, „mehr zu geben“ – und im Angriff wurden vielfach die falschen Entscheidungen getroffen. Die Verbandsliga-Handballer sollten daher in allen Teilbereichen zulegen, damit das Auftaktspiel ins neue Jahr positiv ausfällt. Die Mannschaft um Spielertrainer Christian Ginters empfängt Sonntag um 11.15 Uhr im Henri-Guidet-Zentrum die HSG Oberhausen.

Die Gäste (7:15 Punkte) gehören einem größeren Teilnehmerfeld an, das aktuell um den Klassenerhalt fürchten muss. Die HSG Oberhausen hat in der laufenden Saison massive Probleme, die nötige Konstanz in die Leistungen zu bekommen. Gerade die dürftigen Auftritte in der Ferne lassen oftmals arg zu wünschen übrig. Aber das überwiegend junge Team versucht, in der Offensive das Tempo stets hochzuhalten, läuft konsequent den Gegenstoß. Auch gibt es immer mal wieder taktische Überraschungen, wie beispielsweise der siebte Feldspieler oder das Agieren mit zwei Kreisläufern.

Der TV Kapellen kennt die oftmals ungewöhnliche Spielweise des Gegners und sollte auf dessen Maßnahmen stets reagieren können und somit eine passende Antwort parat haben.

„Ich sehe uns gerade vor heimischer Kulisse in der Favoritenrolle Wir stehen in der Pflicht“, betont TVK-Spielertrainer Christian Ginters. „Aber wir dürfen den Gegner auch nicht unterschätzen. Oberhausen hat seine Qualitäten, und wir hatten bekanntlich zuletzt so unsere Schwierigkeiten.“

Viele Ausfälle

Die Verletztenliste des TV Kapellen ist erneut lang: Allrounder Julian Schweinsberg fällt weiterhin wegen seines Mittelhandbruchs aus. Kreisläufer Nils Deinert muss aufgrund eines Muskelfaserrisses absagen, ebenso wie Spielmacher Nils Wilke wegen einer Handverletzung. Linkshänder Tillmann Maes fällt mit einer Fingerblessur aus und Torwart Gian Luca Lasnig mit einem Kreuzbandriss.

„Wir haben ganz klar die Potenziale, um Oberhausen zu schlagen, müssen dies aber auch zeigen“, ergänzt Trainer Christian Ginters.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben