Frauen-Fußball / DFB-U20

Maren Meinert testet in Goch die WM-Form ihrer U20-Mädels

Maren Meinert beim Vier-Nationen-Turnier in Frankreich im Juni.Foto: Getty Images

Maren Meinert beim Vier-Nationen-Turnier in Frankreich im Juni.Foto: Getty Images

Am Niederrhein.   Maren Meinert, Bundestrainerin der U20-Fußball-Fußball, könnte zur Vorbereitung und zum letzten Härtetest auf die WM mit dem Fahrrad hinfahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eigentlich kann die Bundestrainerin der U20-Frauen-Fußball-Nationalmannschaft zum Vorbereitungslehrgang auf die Weltmeisterschaft in Frankreich und zum letzten Härtetest mit dem Fahrrad hinfahren. Immerhin wohnt Maren Meinert, erfolgreichste Fußball-Trainerin Deutschlands, in Neukirchen-Vluyn. Von dort aus bittet sie die Mannschaft von Sonntag bis Mittwoch, 22. bis 25. Juli, in die Sportschule Duisburg-Wedau. Und von dort aus startet sie am Dienstag, 24. Juli, nach Goch ins Hubert-Houben-Stadion. Dort trifft der deutsche Nachwuchs auf die Auswahl der Niederlande, die auch beim WM-Endrundenturnier vom 5. bis 24. August in der Bretagne dabei sind.

„Die Niederländerinnen haben sich souverän für die U20-WM in Frankreich qualifiziert und wollen ihre Vorbereitung natürlich – genauso wie wir – mit einem Sieg abschließen. Ich bin davon überzeugt, dass wir ein intensives Spiel sehen werden. Wir hoffen auf eine tolle Atmosphäre in Goch, damit die Spielerinnen die positive Stimmung mit zur WM nehmen können“, hofft Maren Meinert auf ein tolles Spektakel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik