Volleyball 2. Bundesliga

Moerser SC: Die Adler werden immer jünger

Bei den NRW-U20-Landesmeisterschaften „musste“ Lukas Salimi (hinten) im Angriff aushelfen, da ansonsten kein starker Angreifer im Team war. Beim MSC soll der Neuzugang als Zuspieler agieren.     

Bei den NRW-U20-Landesmeisterschaften „musste“ Lukas Salimi (hinten) im Angriff aushelfen, da ansonsten kein starker Angreifer im Team war. Beim MSC soll der Neuzugang als Zuspieler agieren.     

Foto: Jürgen Sabarz

Moers.  Zweitligist Moerser SC freut sich über den ersten echten Neuzugang für die kommende Saison. Der Zuspieler wird der dritte U20-Akteur im Kader.

Mit Lukas Salimi steht der erste echte Neuzugang beim Volleyball-Zweitligisten vor der Tür: der 18-jährige Zuspieler aus dem Jahrgang 2002 soll in der kommenden Spielzeit für den MSC auflaufen. Nach Veit Bils und Moritz Liebisch ist Lukas Salimi der dritte „U20er“ im Kader der Adler.

Das Trio spielte in der letzten Saison noch in der NRW-Liga (U20) und will es nun gemeinsam bei den Moersern in der 2. Bundesliga versuchen. Moritz Liebisch und Veit Bils waren ja schon im Kader der 1. Mannschaft, Veit Bils verzeichnete dort mehrere Einsätze. Lukas Salimi spielte in der letzten Saison beim TSC Münster-Gievenbeck und davor beim TV Hörde – beide Teams in der Dritten Liga.

Top im Sand, stark in der Halle

Salimi machte sich auch in seinen jungen Jahren einen Namen in der Beach-Szene: so wühlte er in mehreren Spielzeiten gemeinsam mit Veit Bils im Sand. Den bislang größten Erfolg im Beachvolleyball verbuchten Veit Bils und Lukas Salimi im Jahre 2018 im Ostseebad Damp mit dem Gewinn des Bundespokals. In einem Teilnehmerfeld von 32 Mannschaften war das Duo für NRW aufgelaufen.

Lukas Salimi wohnte bislang in Münster, wird aber nun nach Moers umziehen und hier weiter zur Schule gehen. Mit Sicherheit wird der quirlige Akteur in Kürze auch beim Training in der Rumelner Beach Arena zu sehen sein. Auch Veit Bils trainiert schon zwischenzeitlich dort mit dem Ball. Beide haben auch schon für Turniere in NRW gemeldet.

Für den Moerser Trainer Hendrik Rieskamp sind nun noch zwei Plätze zu besetzen. Rieskamp: „Wir brauchen noch was ,Gutes’ in der Annahme und einen ,Greifer’ in der Mitte.“ Da soll sich ein brasilianischer Spieler gemeldet haben, der im letzten Jahr in der spanischen Liga spielte und auch schon für den brasilianischen Nationalkader nominiert war.

Der aktuelle MSC-Kader: Veit Bils, Jonas Hoppe, André Illmer, Oskar Klingner, Moritz Liebisch, Niklas Mülders, Lukas Schattenberg, Andreas Tins, Lukas Salimi; Trainer: Hendrik Rieskamp.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben