Talente aus Moers steigen in den Ring

Moers.   Die internationalen Deutschen U21-Titelkämpfe finden seit Donnerstag zum fünften Mal im Enni-Sportpark statt. Heute kämpfen auch die ersten Boxer aus Moers in der Halle. In Vorkämpfen vor den zweiten Halbfinalbegegnungen steht Almin Kanuric in der Gewichtsklasse bis 48 Kilogramm in der Altersstufe Kadetten, also der 13- bis 14-Jährigen, im Ring. Außerdem präsentiert sich der 14-jährige Ali Demir den Zuschauern in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm. Highlight der Vorkämpfe soll der Kampf von Justin Brücken, eines der vielversprechenden Talente des ausrichtenden ABC Rheinkamp, werden. Der 22-Jährige tritt im Schwergewicht an. Drei mal drei Minuten sollen die Kämpfe jeweils dauern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die internationalen Deutschen U21-Titelkämpfe finden seit Donnerstag zum fünften Mal im Enni-Sportpark statt. Heute kämpfen auch die ersten Boxer aus Moers in der Halle. In Vorkämpfen vor den zweiten Halbfinalbegegnungen steht Almin Kanuric in der Gewichtsklasse bis 48 Kilogramm in der Altersstufe Kadetten, also der 13- bis 14-Jährigen, im Ring. Außerdem präsentiert sich der 14-jährige Ali Demir den Zuschauern in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm. Highlight der Vorkämpfe soll der Kampf von Justin Brücken, eines der vielversprechenden Talente des ausrichtenden ABC Rheinkamp, werden. Der 22-Jährige tritt im Schwergewicht an. Drei mal drei Minuten sollen die Kämpfe jeweils dauern.

Auch um die weiblichen Boxerinnen kümmert sich der ABC. Mit Erfolg: Die zwölfjährige Stella Carderola in der Gewichtsklasse bis 54 Kilogramm bestreitet heute nicht nur einen weiteren Vorkampf, sondern steigt erstmals überhaupt in den Ring. Boxen wird sie gegen eine zwei Jahre ältere Kämpferin aus Bielefeld. „In drei Runden, die jeweils nur eine Minute dauern werden, kann sie zum ersten Mal Ringluft schnuppern“, freut sich Roman Morawiec, ABC-Vorsitzender.

Bereits am ersten Veranstaltungstag präsentierten sich die Boxer aus NRW stark. Dieser Tag hat laut Morawiec aber wenig Aussagekraft und war noch nicht so gut besucht. Entscheidend seien erst die Kämpfe im Halbfinale. „Hier sehe ich auch sehr gute Medaillenchancen für NRW“, meint Roman Morawiec.

Die Halbfinalpaarungen finden heute um 14 und um 18 Uhr statt. Am Sonntag ab 11 Uhr wird dann um den Meistertitel gekämpft. Anschließend folgt die Siegerehrung. Der Eintritt für Erwachsene kostet heute für einen Platz am Ring 14, auf der Tribüne zehn Euro. Am Sonntag kosten die Plätze am Ring 16 und auf der Tribüne acht Euro. Jugendliche zahlen jeweils den halben Preis. Box-Fans unter 15 Jahren haben an beiden Tagen freien Eintritt. Das Publikum darf sich auf spannende Kämpfe freuen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik