Tischtennis

TuS 08 Rheinberg II holt ersten Sieg in der Verbandsliga

Thomas Büssen, Mannschaftskapitän von der Rheinberger Reserve, hat mit seinem Team den ersten Sieg geholt.

Thomas Büssen, Mannschaftskapitän von der Rheinberger Reserve, hat mit seinem Team den ersten Sieg geholt.

Foto: Thorsten Lindekamp / FUNKE Foto Services

Am Niederrhein.  Sieben Spieltage dauert es, bis der TuS Rheinberg II seinen ersten Saisonsieg holt. In der Bezirksklasse stehen Rheinberg III und Xanten vorne.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sieben Spieltage musste der TuS 08 Rheinberg II auf seinen ersten Sieg in der Tischtennis-Verbandsliga warten. Jetzt ist es endlich geglückt.

TuS 08 Rheinberg II – Bayer 05 Uerdingen II 9:3. Das Duell Letzter gegen den Vorletzten Bayer 05 Uerdingen II entschied der Aufsteiger nun mit 9:3 für sich. Die Rheinberger gewannen alle drei der umgestellten Doppel. Trotzdem sprach Kapitän Thomas Büssen von einem „Pflichtsieg“, da Uerdingens Nummer Eins Ismet Erkis nicht an auflief. „Die Aufstellung spielte uns natürlich in die Karten.“ Die Vereine haben nun zumindest die Tabellenplätze getauscht.

TuS-Punkte: Büssen/Menden, Müller/Kieselmann, Volkmann/Aydin; Müller (2), Menden (2), Volkmann, Aydin.

Bezirksklasse

In der Tischtennis-Bezirksklasse, Gruppe 1, bleibt der TuS Rheinberg III auch nach dem siebten Spieltag ungeschlagen mit 14:0 Punkten das Maß der Dinge. Erster Verfolger ist der TuS Xanten mit 12:2 Punkten.

Gruppe 1; TTC BW Sevelen – TuS 08 Rheinberg III 5:9. Trotz dreifachem Ersatz siegte der TuS 08 beim TTC BW Sevelen. Es war eine enge Partie mit vielen Fünf-Satz-Spielen. „Unser Matchwinner hieß Oliver Krettek“, freute sich René Viktora über die Leistung des jungen Akteurs, der aushalf.

TuS-Punkte: Gutschek/Krettek, Waschipki/Jäkel; Krettek (2), Waschipki (2), Gutschek, Jäkel, Rundmund.

TuS Xanten – SV Walbeck 9:4. Den Rheinbergern dicht auf den Fersen bleibt der TuS Xanten nach dem 9:4-Heimsieg über Walbeck. „Es lief alles nach Plan. Wir haben die Schlüsselspiele für uns entschieden“, resümierte Mannschaftsführer Martin Artz, der sich über die nächsten zwei wichtigen Zähler und einen gefestigten zweiten Rang freuen durfte.

TuS-Punkte: Chmill/Artz, Cornelißen/Rynders; Chmill (2), Artz, Brandt, Cornelißen, Quosbarth, Rynders.

SV Millingen II – GW Wesel-Flüren II 9:6. Lange hat es gedauert. Nun hat auch der SV Millingen II nach fast zwei Monaten die ersten Punkte auf dem Konto. Vizekapitän Lars Wesling freute sich über eine „super Teamleistung“ beim 9:6 gegen GW Wesel-Flüren II. So hat der SVM den letzten Tabellenplatz verlassen.

SVM-Punkte: Ingenillem/Wesling, Sondermann/Namyslo; Ingenillem, Wesling, Zemke (2), Rabe, Namyslo (2).

Gruppe 2; TTV Falken Rheinkamp IV – TV Voerde 9:6.

Mit zwei 9:6-Siegen bekommen die Falken wieder Luft im Abstiegskampf. Jörg Bohlien gewann in beiden Begegnungen seine Einzel und Doppel.

Falken-Punkte gegen Voerde: Raaymann/Bohlien; Wittfeld (2), Bohlien (2), Öz, Althans, Burmeister, Raaymann,

Spgvgg. Sterkrade-Nord – TTV Falken Rheinkamp IV 6:9.

Falken-Punkte gegen Sterkrade: Bohlien/Burghard; Raaymann (2), Bohlien (2), Öz, Althans, Burmeister, Burghardt.

1. Kreisklasse

VfL Rheinhausen II – TTV Falken Rheinkamp V 3:9.

Falken-Punkte: Friede/Gretz-Carbotti, Möller/Graner, Weidlich/Stangl; Möller (2), Gretz-Carbotti (2), Friede, Weidlich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben