Handball / Verbandsliga

TV Kapellen beißt sich beim Aufsteiger HC TV Rhede durch

Johannes Zadraschil warf in Rhede zwei Tore für den TV Kapellen.

Johannes Zadraschil warf in Rhede zwei Tore für den TV Kapellen.

Foto: Markus Weissenfels / FUNKE Foto Services

Moers.  Der TV Kapellen kann seine Pflichtaufgabe lösen. Die Verbandsliga-Handballer haben mit Mühe beim Aufsteiger HC TV Rhede mit 31:28 gewonnen.

Der TV Kapellen hat seine Pflichtaufgabe gelöst. Die Verbandsliga-Handballer kamen gestern Abend zu einem schwer erkämpften 31:28 (14:14)-Auswärtssieg beim HC TV Rhede.

Die Gäste sind sind zunächst einmal froh über die beiden Punkte, da der Verein auf zahlreiche Stammkräfte verzichten: Christian Lange fehlte wegen Knieproblemen, Spielmacher Steffen Pitzen plagten ebenfalls Kniebeschwerden – Spielertrainer Christian Ginters (erkältet), Nils ter Haar (Schulter) oder Daniel Feltgen (Finger) bissen auf die Zähne.

Kampfkraft

Kapellen hatte es zu Beginn schwer: Aufsteiger Rhede warf seine komplette Kampfkraft in die Waagschale, gab keinen Ball verloren und drückte vor allem in der Offensive mächtig das Gaspedal durch. Kapellen ließ sich vom großen Engagement seines Kontrahenten zunächst überrumpeln, geriet sogar mit 5:9 ins Hintertreffen. Aber die Gäste schlugen zurück: Der TV Kapellen musste reagieren und konnte sich diesmal auf seine kämpferischen Tugenden verlassen. Die Mannschaft packte kollektiv ihr Kämpferherz aus und egalisierte die Partie zumindest bis zum Pausenpfiff.

Die Blau-Weißen bekamen schließlich in den zweiten 30 Minuten das Spielgeschehen nun immer besser unter Kontrolle.

Die Mannschaft profitierte von einer guten Spieleröffnung. Der Ball lief gekonnt durch die eigenen Reihen und wurde sicher abgeschlossen. „Wir mussten zwar hart kämpfen, aber der Sieg ist am Ende verdient“, sagte TVK-Spielertrainer Christian Ginters.

TVK: Schneemann 8, Wilke 5/4, Ginters 5, ter Haar 4, Maes 3, Bullermann 2, Murmann 2, Zadraschil 2.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben