Sportabzeichen / FSR

WDR-Fernsehen zu Gast bei den Freien Schwimmern Rheinkamp

Das WDR-Fernsehen beim Sportabzeichentraining der Freien Schwimmer Rheinkamp mit Ingo Lewandrowski (2. von rechts, grün) und der Familie Wall beim Kugelstoßen.

Das WDR-Fernsehen beim Sportabzeichentraining der Freien Schwimmer Rheinkamp mit Ingo Lewandrowski (2. von rechts, grün) und der Familie Wall beim Kugelstoßen.

Foto: fsr

Moers.  Nach der Deutschen Hallenradsportmeisterschaft vom GRMSV Moers macht das WDR-Fernsehen noch einen Abstecher zu den Freien Schwimmern Rheinkamp.

Gleich zwei WDR-Fernseheteams waren in den vergangenen Tagen in Moers unterwegs. Schon fast traditionell berichtete der öffentlich-rechtliche Sender über die Deutsche Hallenradsportmeisterschaft der Elite vom GRMSV Moers am vergangenen Wochenende aus dem Enni-Sportpark-Rheinkamp.

Und beinahe zur gleichen Zeit trat ein weiteres Kamerateam bei den Freien Schwimmern Rheinkamp (FSR) auf den Plan. In der Glückauf-Kampfbahn beim VfL Repelen an der Stormstraße begleitete das Team den Sportabzeichenbeauftragten vom FSR, Ingo Lewandrowski, beim Training zum Erwerb des Fitnessorden.

Ausgerüstet mit Kamera, Mikrofonen und passenden Fragen begleitete das Team die Familie Wall beim Kugelstoßen oder Anneliese Pillis beim Standweitsprung, schauten Lewandrowski über die Schulter und ließ sich erklären, was alles für das Sportabzeichen zu tun ist.

Wann der Beitrag gesendet wird, wussten die Verantwortlichen der Freien Schwimmer Rheinkamp nicht genau. Sie rechnen mit Ende Oktober, Anfang November.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Moers und Region

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben