FLOORBALL

Dümptener Füchse wollen mindestens einen Titel holen

Lena Best und die Dümptener Füchse starten durchaus ambitioniert in die neue Saison.

Lena Best und die Dümptener Füchse starten durchaus ambitioniert in die neue Saison.

Foto: Udo Gottschalk / Funke Foto Services

Am Samstag starten die Floorball-Frauen der Dümptener Füchse in die neue Saison. Im Interview spricht Kapitänin Lena Best über die Ziele.

Am Samstag beginnt die neue Saison in der Floorball-Bundesliga. Vor dem Start sprach Marcus Lemke mit der Kapitänin der Dümptener Füchse, Lena Best.

Hat sich das Damenteam der Dümptener Füchse personell verändert?

Wir haben einen Neuzugang: Pia Rother kommt von Blau-Weiß Schenefeld. Sie arbeitet im Ruhrgebiet und spielt daher nun bei uns. Ansonsten sind alle Spielerinnen weiterhin dabei.

Was haben sich die Füchsinnen in der Spielzeit vorgenommen?

In der vergangenen Saison hat uns in den entscheidenden Spielen ein wenig die Cleverness und Erfahrung gefehlt. Wir haben aber gemerkt, dass wir spielerisch nicht schlechter sind als die Teams, die letztendlich über uns platziert waren. In dieser Saison wollen wir in den entscheidenden Momenten einen kühlen Kopf bewahren und mindestens einen Titel holen.

Am Samstag, 14 Uhr, steht das Auftaktspiel beim ETV „Lady Piranhhas“ Hamburg auf dem Programm. Wie schätzen Sie den Gegner ein?

Die Hamburgerinnen haben sich vor dieser Saison personell verstärkt und einige aktuelle oder ehemalige U19-Nationalspielerinnen hinzugewinnen können. Allerdings haben sie auch eine ihrer stärksten Spielerinnen verloren. Wir werden auf ein starkes und gut vorbereitetes Team treffen, rechnen uns aber gute Chancen aus.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben