SCHULSPORT

Fairness geht beim Turnier der Schulmannschaften vor

Auf die richtige Ballbehandlung kam es beim alljährlichen und beliebten Schulfußballturnier auch an. in der Harbecke Sporthalle in Mülheim statt.

Auf die richtige Ballbehandlung kam es beim alljährlichen und beliebten Schulfußballturnier auch an. in der Harbecke Sporthalle in Mülheim statt.

Foto: Dana Schmies

Mülheim.   Zu Turnier trafen sich rund 120 Fußballerinnen und Fußballer von acht Schulen, um ihren Meister im fairen „Changing-Teams-Turnier“ zu ermitteln.

Zu traditionellen Fußballturnier der fünften und sechsten Klassen trafen sich rund 120 Fußballerinnen und Fußballer von acht weiterführenden Schulen, um ihren Meister im fairen „Changing-Teams-Turnier“ zu ermitteln. Gemeinsam mit dem Fußballverband Niederrhein (FVN) richtete der Ausschuss für den Schulsport das inzwischen zur festen Institution gewordenen Turnier für die Schulen in der Harbecke-Sporthalle an der Mintarder Straße aus.

Auf der Jagd nach wertvollen Punkten

In jeder von fünf Spielrunden spielten die Schülerinnen und Schüler in einem neu zusammen gewürfelten Team miteinander.

Punkte gab es für Siege, Unentschieden und für jedes geschossene Tor. „Dabei erspielte jeder Kicker Punkte für seine Schule, aber es gab auch ein individuelles Ergebnis“, sagte Anette Michels vom Ausschuss für den Schulsport. So blieb es für alle bis zum Ende des Turniers sehr spannend, welche Schule den Gesamtsieg erringt und welcher Schüler und welche Schülerin die meisten Punkte erspielen würde.

Zahlreiche Eltern schauten von der Hallen-Empore zu und sorgten sowohl während des Turniers als auch bei der Ehrung für eine tolle Stimmung. Lautstark wurden die Siegermannschaften, aber auch die Einzelsieger bejubelt.

Das beste Team stellt das Gymnasium Broich

Das beste Team stellte das Gymnasium Broich mit 44,87 Punkten vor der Luisenschule mit 42,11 Punkten und vor der Realschule Mellinghofer Straße mit 41,06 Punkten. Die erfolgreichste Spielerin an diesem Vormittag war Yüsragül Kaya von der Realschule Mellinghofer Straße. Sie erreichte mit 60 Punkten bei den Mädchen die Höchstpunktzahl. Nathaniel König von der Luisenschule erspielte sich mit 68 Zählern bei den Jungen die meisten Punkte.

Der Niederrhein-Verband zeigt sich großzügig

Keiner der Kickerinnen und Kicker ging mit leeren Händen nach Hause. Der Fußballverband zeigte sich großzügig und verteilte Medaillen, Fußbälle und T-Shirts.

>>> Die Ergebnisse im Überblick

Die Schulwertung: 1. Gymnasium Broich 44,87 Punkte, 2. Luisenschule 42,11 Punkte, 3. Realschule Mellinghofer Straße 41,06 Punkte, 4. Realschule Stadtmitte 38,69 Punkte, 5. Willy-Brandt-Schule 36,81 Punkte, 6. Schule am Hexbachtal 33,41 Punkte, 7. Otto-Pankok-Schule 32,61 Punkte.

Einzelwertung der Jungen: 1. Nathaniel König (Luisenschule) 68 Punkte, 2. Adrian Salihu (Gymnasium Broich) 61 Punkte, 3. Jonathan Bohnacker (Gymnasium Broich) 60 Punkte.

Einzelwertung der Mädchen: 1. Yüsragül Kaya (Realschule Mellinghofer Straße) 60 Punkte, 2. Nele Pöger (Otto-Pankok-Schule) 58 Punkte, 3. Maja Eckhardt (Gymnasium Broich) 51 Punkte.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben