FUSSBALL

Fußballgott ist Blau-Weiß Mintard beim SV Burgaltendorf hold

Die Mintarder Marco Brings (li.) und Serkan Özer (re.) versuchen, Burgaltendorfs Kreshnik Vladi den Ball abzunehmen.

Die Mintarder Marco Brings (li.) und Serkan Özer (re.) versuchen, Burgaltendorfs Kreshnik Vladi den Ball abzunehmen.

Foto: Michael Gohl / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Zwei späte Tore in der ersten Hälfte bescheren BW Mintard den Auswärtssieg beim SV Burgaltendorf. Keeper Dominic Haas hält überragend.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Manchmal muss es eben auch eine Portion Glück sein: Blau-Weiß Mintard war im Landesligaspiel beim SV Burgaltendorf zwar nicht unbedingt die bessere Mannschaft, holte sich aber trotzdem einen wichtigen 2:0 (2:0)-Auswärtssieg.

„Der Fußballgott war heute auf unserer Seite und hat nicht jeden unserer Fehler sofort bestraft“, meinte Mintards Trainer Marco Guglielmi. Aufgrund der Chancen hätte es nach seinem Geschmack nach einer halben Stunde schon 3:3 stehen können. „Burgaltendorf hatte vorher ein Torverhältnis von 36:36, ganz überraschend kam das nicht“, so der Coach.

Marcel Glahn köpft Eckball zum 2:0 ein

Doch diesmal stand das Spielglück auf der Seite der Blau-Weißen. Erst erzielte Mathias Lierhaus sein zwölftes Saisontor, dann köpfte Marcel Glahn eine Ecke zum 2:0 für die DJK ein.

In der zweiten Hälfte ließ das Niveau der Partie nach. „Wir haben immer versucht, Nadelstiche zu setzen“, erklärte Guglielmi. Doch seine Mannschaft wurde zunehmend in die eigene Hälfte gedrängt. Es entwickelte sich ein reines Kampfspiel, in dem die Mülheimer vor allem jede Menge Ecken der Essener verteidigen mussten. „Die besseren Chancen hatte Burgaltendorf aber schon in der ersten Halbzeit, nach der Pause waren sie nicht mehr so klar“, fand Guglielmi.

Dominic Haas wahrt die weiße Weste

Torwart Dominic Haas wurde zum besten Mintarder und wahrte seine weiße Weste bis zum Schluss. „Ob der Sieg nun verdient war, weiß ich nicht. Aber Glück muss man sich erarbeiten und wir waren heute sehr tüchtig“, lobte Guglielmi seine Mannschaft.

Durch den Sieg verbesserte sich Mintard auf den zehnten Tabellenplatz. Am nächsten Wochenende kommt der VfB Frohnhausen nach drei Niederlagen in Folge in die Ruhrauen.

SV Burgaltendorf – BW Mintard 0:2 (0:2)
Tore:
0:1 Lierhaus (35.), 0:2 Glahn (45.)
BWM: Haas – Beyer, Glahn, Szewczyk, Müller (89. Verzi) – Özer, Conti – Hirtz (81. Baffour), Brings (76. Kilincarslan), Ulrich – Lierhaus (90. El Ouriachi)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben