Badminton Bundesliga

Reserve des 1. BV Mülheim will Wesel den Abschied verderben

Jule Petrikowski (li.) und Katharina Altenbeck freuen sich auf das Spiel in Wesel.

Jule Petrikowski (li.) und Katharina Altenbeck freuen sich auf das Spiel in Wesel.

Foto: Martin Möller / Martin Möller / Funke Foto Services

Mülheim.  Das Hinspiel gegen Wesel war eine deutliche Angelegenheit. Befreit von Abstiegssorgen will der 1. BV Mülheim II sich nun revanchieren.

Langsam geht es auf die Zielgerade der Saison. In den letzten drei Saisonspielen kann die Zweitvertretung des 1. BV Mülheim ohne Druck aufspielen, denn zu einem Abstiegsplatz wurde ein Polster von acht Punkten erarbeitet.

Am kommenden Sonntag findet um 14 Uhr das Rückspiel beim BV RW Wesel statt.

Wesel zieht sich aus der 2. Bundesliga zurück

Für Wesel ist es ein besonderes Spiel, da es ist nicht nur ihr letztes Heimspiel dieser Saison, sondern auch ihr vorerst letztes Heimspiel in der 2. Bundesliga sein wird.

Wesel zieht seine Mannschaft nach der Saison aus finanziellen Gründen zurück. Das Hinspiel hatte Mülheim trotz einiger umkämpfter Duelle mit 0:7 verloren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben