Kanu

Acht Titel für den AKC bei der Landesmeisterschaft

Vater Karsten (l.) und Sohn Tobias Heuser starteten im Zweierkajak über die 5000m-Langstrecke.

Vater Karsten (l.) und Sohn Tobias Heuser starteten im Zweierkajak über die 5000m-Langstrecke.

Foto: Verein

Oberhausen.  Sehr erfolgreich war der Alstadener Kanu Club bei den Landesmeisterschaften auf der Regattabahn in Duisburg unterwegs.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit acht Meistertiteln, zwei Vizemeisterschaften, drei dritten Plätzen sowie elf weiteren Platzierungen unter den ersten acht war der Alstadener Kanu Club bei den Landesmeisterschaften in Duisburg äußerst erfolgreich.

In den Rennen der Herren Junioren sicherte sich Niklas Heuser, der mitten in den Vorbereitungen auf die Junioren-WM Anfang August steht, die Landesmeisterschaften in den Einerkajaks über die 1000 Meter und 500 Meter. Im Einerkajak über 200 Meter musste sich Heuser sich seinem Nationalmannschaftskameraden Tom Maaßen aus Duisburg geschlagen geben.

In den Rennen der Herren Leistungsklasse startete Tobias Heuser in den Einerkajaks über die 200m, 500m und 1000m. Über die 200m und 500m Sprint- und Kurzstrecken musste sich Heuser in den Einerkajaks jeweils mit einem fünften Platz zufrieden geben. Im Einerkajak über die 1000m-Mittelstrecke spulte der Routinier sein ganzes Programm ab und gewann. Im Zweierkajak über die 5000m-Langstrecke sicherten sich Tobias und sein Vater Karsten Heuser den vierten Platz.

In den Rennen der weiblichen Jugend in den Einerkajaks über die 200m, 500m, 1000m und 5000m angetreten, überzeugte die 16-jährige Julia Kurek mit einem Vizetitel über die 500m. Auf ihrer Lieblingsstrecke, dem 200m Sprint, musste sie sich knapp mit der Bronzemedaille zufrieden geben. Eine weiter Bronzemedaille sicherte sich Kurek über die 5000m Einerkajak- Langstrecke. Im 1000m Einerkajak belegte sie den fünften Platz.

Sieg auch im Mehrkampf

Als sichere Medaillenbank erwiesen sich die zwölf- und dreizehnjährigen Schülerinnen der Gruppen B und A. Caroline Heuser sicherte im Einerkajak der Schülerinnen B über die 500m Distanz und im Einerkajak über die 1000m ungefährdet den Sieg. Ingrid Degboe belegte über die 500m Strecke den vierten Platz und über die 1000m Strecke den sechsten Rang. Amelie Mühle startete im B-Finale und belegte dort Platz sechs.

In den Zweierkajaks über die 500m- sowie die 2000m- Langstrecke sicherte Heuser sowohl mit Degboe über die 500m als auch mit Amelie Mühle über die 2000m zwei weitere Landestitel. Im Gesamtergebnis des Kanumehrkampfes, bestehend aus zwei athletischen Disziplinen, die bereits im Vorfeld zur Regatta Hamm ausgetragen wurden, sicherte sich Heuser ebenfalls den Landestitel.

Den dritten Platz holte sich der Viererkajak der Schülerinnen A über die 500m Strecke mit Neela Hanke, Madita Erdmann, Ingrid Degboe und Caroline Heuser. Im Zweierkajak der Schülerinnen A über die 500m Strecke belegten Caroline Heuser und Neela Hanke Rang fünf. In den Einerkajaks gewann Hanke Silber über die 1000m Strecke des Kanumehrkampfes und wurde Vierte im Einerkajak über die 2000m-Langstrecke. Mit guten Ergebnissen überzeugte auch Marlon Assing in den Rennen der männlichen Jugend. Er belegte den fünften Platz im Einerkajak über die 1000m sowie einen sechsten Platz und einen achten Platz in den Einerkajaks über die 500m und 5000m.

Sextett löst Fahrkarte zur DM

Aufgrund ihrer guten Ergebnisse qualifizierten sich Neela Hanke, Caroline Heuser, Tobias Heuser, Niklas Heuser, Marlon Assing und Julia Kurek für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, die vom 27. August bis 1. September in Brandenburg stattfinden. Die Heuser-Brüder, Assing und Kurek werden zudem in den Mannschaftsbooten des Kanuverbandes NRW eingesetzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben