Oberhausen. Der Deutsche Meister eröffnet die Saison an der Markstraße. Die in die 2. Bundesliga aufgestiegene BCO-Mannschaft muss auswärts ran.

Der amtierende Deutsche Poolbillard-Meister sowie die in die 2. Bundesliga aufgestiegene zweite Mannschaft des BC Oberhausen starten am Wochenende in die neue Saison 2023/24. BCO I beginnt die Serie mit zwei Heimspielen an den eigenen Tischen, während die Zweite zu ihren Auswärtsspielen nach Münster und Oldenburg reist. Achtung: Nicht nur das Spielsystem wurde verändert, auch die Anstoßzeiten wurden auf jeweils 11 Uhr angepasst!

Kapitän Andreas Roschkowsky tritt mit seinen Mannschaftskollegen Lars Kuckherm, Geronimo Rosa und Stefan Nölle Samstag, 11 Uhr im Spiellokal an der Marktstraße zunächst gegen den PBC Joker Altstadt an. Die beiden Stammspieler Niels Feijen und Marc Bijsterbosch sind wegen ihrer Teilnahme an den US Open verhindert.

Anstoßzeiten wurden auf 11 Uhr vorverlegt

Die Gäste kommen leicht verändert nach Oberhausen. Neben Kapitän Sebastian Staab, Sebastian Ludwig und Marco Dorenburg debütiert der neu in die Mannschaft aufgenommene Ricardo Gutjahr, der zuletzt nach starken Ergebnissen bei den Deutschen Meisterschaften auch die EM mitspielen durfte.

Am Sonntag, 11 Uhr, geht es gegen den letztjährigen Vizemeister aus dem Saarland, den BV Brotdorf. Neben Kapitän Tim Goergen, Maximilian Lechner, Tim de Ruyter, Marco Spitzky und Sascha Rath konnte auch hier nochmal mit Stefan Kasper eine Verstärkung des Kaders gefunden werden. Auch er trumpfte bei den letzten Deutschen Meisterschaften groß auf und sorgte auch bei der ersten EM-Teilnahme mit dem Gewinn der Silbermedaille im 10-Ball für Aufsehen.

Aufsteiger BCO II bestreitet seine beiden Auswärtsspiele in Münster und Oldenburg

Kapitän Günter Geisen geht nach den Abgang von Moritz Neuhausen mit den bisherigen Stammspielern Björn Franken, Dirk Kozianka, Pia und Joshua Filler, Luca Menn und dem frisch gebackenen 8-Ball Europameister Dennis Laszkowski in die neue Saison.

Lediglich der China Open-Sieger Joshua Filler fehlt, da auch er zu den US Open reist. In Oldenburg wird es u.a. ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Nationalspieler John Blacklaw geben, der für einige Jahre von der großen nationalen Bühne verschwunden war.