Der Wegberger Trainer lobt den RWO-Spielmacher als Unterschiedsspieler und spricht von einem verdienten Auswärtssieg. Die Stimmen der Trainer.

Mark Zeh (1.FC Wegberg-Beeck): Von der ersten Minute an spürten wir die Wucht, die Rot-Weiß Oberhausen ausstrahlen kann. Mit unserer Führung schienen wir dann wieder an unsere Heimstärke anknüpfen zu können, und wenn nach der Pause das 3:4 aus unserer Sicht gefallen wäre, hätte es noch sehr interessant werden können.