Basketball Kreispokal

Drei Pokalsiege für die Sterkrader Teams

Die Basketball-Damen des TC 69 sind Pokalsieger.

Die Basketball-Damen des TC 69 sind Pokalsieger.

Foto: Verein

Oberhausen.  Im Käthe-Dome zu Sterkrade wurden die Endspiele im Kreispokal ausgetragen. Ausrichter TC 69 war mit drei Teams vertreten, alle siegten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Käthe-Dome, der Heimhalle der Basketballer des TC 69 Sterkrade, wurden die Finalspiele des Kreispokals ausgetragen. Gleich drei der vier Finalspiele fanden unter Beteiligung des TC Sterkrade statt. Am Ende des Tages durfte sich der Turn-Club über ein Triple freuen.

Eröffnet wurde der Spieltag mit dem Derby der U16-Jungen des TC gegen Jahn Königshardt. Nach einem Start auf Augenhöhe, fiel das Endergebnis mit 98:51 eindeutig zu Gunsten der Sterkrader aus. Bei den U18-Männern dominierte der TC im Anschluss die Crobaskets aus Essen. Eingespielt, konzentriert und manchmal auch ein bisschen übermütig präsentierten sich die jungen Basketballer. Mit Dunkings, Dreiern, aber auch einfachen Punkten prasselte Korb um Korb auf das Essener Team ein. Mit einem überdeutlichen 138:26 war der Pokalsieg auch hier nicht gefährdet.

Klassiker im Damenfinale

Auch im Damenfinale gab es einen Klassiker: Die Sterkraderinnen unter Coach Christian Bloch trafen auf die New Baskets Oberhausen II. Im letzten Viertel kehrte die Souveränität der 69er zurück und die Gastgeberinnen entschieden das Spiel. Mit 75:50 ging schlussendlich auch dieser Pokal sicher und verdient nach Sterkrade.

Alle Spiele waren sehr gut besucht. Vor allem das Damenendspiel lockte viele Zuschauer in die Käthe-Kollwitz-Halle. „Alles in allem war das ein gelungener Kreispokal. Wir als Ausrichter und die Verantwortlichen des Basketballkreises Essen sind mehr als nur zufrieden. Eine schöner Saisonabschluss für unsere Mannschaften“, so Organisator Bloch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben