Spieler des Tages

Hattrick von Tobias Hauner sichert Adler Remis

Tobias Hauner, (rot, hier gegen Levent Cakmak) traf für Adler Osterfeld dreifach.

Tobias Hauner, (rot, hier gegen Levent Cakmak) traf für Adler Osterfeld dreifach.

Foto: Christoph Wojtyczka / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Eine Halbzeit gespielt, drei Chancen gehabt, drei Tore erzielt: Tobias Hauner ist mal wieder „Spieler des Tages“.

Mit seinem Dreierpack machte er am Freitag wieder mal den Unterschied im Waldstadion Rothebusch. Bis zur Einwechslung von Tobias Hauner (Foto) zur Halbzeit tat sich Adler Osterfeld sehr schwer mit TuS Essen-West und lag 0:2 hinten. Der Torjäger sorgte nicht nur für ein 3:3-Remis, sondern setzte sich zusammen mit Stephan Nachtigall (Vogelheim) an die Spitze der Torschützenliste.

Wie eine Tormaschine

Sein Ex-Mitspieler und jetziger Trainer Pierre Schmitz kam aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. „Schon damals, als wir zusammengespielt haben, war er eine Tormaschine. Wenn er den Ball hat, weiß er immer, was er zu tun hat und es wird immer gefährlich.“ Das bewies Hauner am Wochenende erneut, trotz Krankheit unter der Woche „hat er aus seinen drei Chancen drei Tore gemacht“, so Schmitz. In den letzten sieben Spielzeiten in der Bezirksliga erzielte Hauner stets mindestens zwanzig Treffer, auch dieses Jahr steht er nach elf Spielen bereits bei 13 Toren. Somit verdient das Adler-Urgestein sich erneut die Auszeichnung zum Spieler des Tages.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben