Karate

Karatetrainer Hans Wecks feiert seinen 75. Geburtstag

Hans Wecks (rechts) mit seinem Nachfolger als Cheftrainer des BSC Oberhausen, Aksünger Haydar (links). Weiter im Bild die Familie von Hans Wecks mit Ehefrau Elke, Töchtern, Enkel und Urenkel.

Hans Wecks (rechts) mit seinem Nachfolger als Cheftrainer des BSC Oberhausen, Aksünger Haydar (links). Weiter im Bild die Familie von Hans Wecks mit Ehefrau Elke, Töchtern, Enkel und Urenkel.

Foto: Franz Naskrent

Oberhausen.   Zu seinem Ehrentag erhielt Hans Wecks, Gründer des Budo-Sport Oberhausen und Träger des 9. Dan, im Haus Union zwei Samurai-Schwerter überreicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hans Wecks, Gründer des Budo-Sport Oberhausen, feierte am vergangenen Sonntag seinen 75. Geburtstag mit einem Brunch im Haus Union an der Schenkendorfstraße. Wecks ist einer der erfolgreichsten Karatetrainer in Deutschland und Träger des 9. Dan. Er ist Bundesreferent der Sportart und somit auch international tätig.

Im Haus Union fand zudem auch eine Referententagung mit Karate-Vertretern aus 14 Bundesländern statt. Der Landesverband Schleswig-Holstein verlieh Hans Wecks die Goldene Ehrennadel des Verbandes und schenkte ihm darüber hinaus zwei Samurai-Schwerter. Wecks wohnt seit 20 Jahren auf einem Bauernhof in Haren bei Meppen. Zum Training kommt er aber noch regelmäßig nach Oberhausen. Seine Angelegenheiten regelt bis dahin Cheftrainer Aksünger Haydar. Das Foto zeigt Hans Wecks (rechts) mit seinem Nachfolger als Cheftrainer des BSC Oberhausen, Aksünger Haydar (links). Ebenfalls auf dem Bild ist die Familie von Hans Wecks mit Ehefrau Elke, Töchtern, Enkel und Urenkel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben