Rennreiten

Oberhausenerin Rebecca Danz ist die Frau für die Außenseiter

Am Dortmunder Renntag siegte Rebecca Danz (l.) mit Ana Bodenhagens siebenjähriger Wallach Prefect im 1200 Meter Sprint-Handicap.

Am Dortmunder Renntag siegte Rebecca Danz (l.) mit Ana Bodenhagens siebenjähriger Wallach Prefect im 1200 Meter Sprint-Handicap.

Foto: Privat

Oberhausen.   Der gute Saisonstart geht für die Galopp-Rennreiterin mit dem dritten Sieg weiter. Dabei gewann die Oberhausenerin wieder auf einem Außenseiter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der gute Saisonstart geht für Rebecca Danz mit dem dritten Sieg weiter. Dabei hat die Oberhausener Galopp-Rennreiterin schon wieder auf einem Außenseiter gewonnen. Nach ihrem tollen Saisoneinstand mit einem überraschenden Doppelsieg in Neuss kam die amtierende Weltmeisterin der Amazonen in Dortmund zu ihrem dritten Erfolg. Am dortigen Renntag triumphierte Danz mit Ana Bodenhagens 7-jährigen Wallach Prefect im 1200 Meter Sprint-Handicap zur Quote von 135:10 mit tollem Endspeed.

„Die Saison hat gut begonnen, auf Prefect hatte ich schon so etwas Mumm nach dem letzten Rennen. Wir waren genau auf dem Punkt da“, resümierte Rebecca Danz. „Nun hoffe ich auf ein gutes Abschneiden nächste Woche in Neuss im Endlauf zur Perlenkette. Zum Gesamtsieg wird es sehr schwer, aber gerade in den Läufen zur Perlenkette hat es schon so manche Überraschung gegeben.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben